Nach so vielen süßen Speisen poste ich mal wieder etwas herzhaftes. Ich stelle euch heute die Tarte à la du Barry vor. Der Namen kommt von der letzten „Favorite“ von unserem König Louis XV. Es wurde für sie eine Suppe mit Blumenkohl kreiert und seitdem können wir alle Speisen mit Blumenkohl und Crème „à la du Barry“ nennen. Es ist tellement plus chic. Ein einfacher Gratin, Suppe oder wie heute Tarte, „à la du Barry“ hat so viel mehr Stil als einfach zu sagen „na , mit Blumenkohl !“.

Die Idee dieser Tarte habe ich auf dem Wochenmarkt gehabt, als ich einen neuen Bio Gemüsehändler entdeckt habe. Er hatte viele bunte Gemüse, von Möhren bis Salat, und auch dieses gelb und lila Blumenkohl. Ich konnte nicht widerstehen. Und es macht auch diese Tarte ein bisschen attraktiver für meinen Männern.

Diese vegetarische Speise ist ein bisschen deftig. Als Begleitung kommt nur noch ein kleiner Salat mit Vinaigrette dazu. Es reicht schon für unser Mittagessen. Aber (weil es immer ein „Aber“ gibt, wenn ich eine vegetarische Speise vorbereite !) ihr könnt natürlich, für eure Männer, ein bisschen Speck oder Schinken hinein tun.

Zutaten für eine Tarte à la du Barry :

2 kleine Blumenkohle, (eventuell 100 g Speck) , Comté (Käse)
Bechamel Sauce : 30 g Butter , 3 EL Mehl, 400 ml Milch , Salz-Pfeffer, Muskatnuss,

Teigboden : 1 Ei, 200 g Mehl, 100 g Butter, Wasser , Salz-Pfeffer.

 

Als Erstes werden die Blumenkohle in dem Dampfgarer gegart (falls ihr sie nur im heißen Wasser kocht, bitte separat, da sie sich sonst verfärben würden).

 

1 – Den Boden vorbereiten:

Ein Ei mit 200 g Mehl , 100 g Butter, Salz-Pfeffer, und 2-3 EL Wasser zusammen kneten.

Den Teig ausrollen und in eine Tarteform platzieren.

 

Mit Backpapier bedecken …

und trockene Hülsenfrüchte hinein tun, um eine „cuisson à blanc“ zu machen. Es bedeutet, dass man so die Tarteform für 10 Minuten bei 180 °C in den Backofen schiebt.

Dann nimmt man die Hülsenfrüchten und das Backpapier raus , und bäckt den Tarteboden für weitere 10 bis 15 Minuten.

 

2- Die Béchamel :

30 g Butter in einer Casserole schmelzen, dann die 3 EL Mehl eingeben. Rühren, und dann peu à peu die Milch „schlückchenweise“ eingeben. Und dabei immer weiter rühren.

Die Sauce wird immer dickflüssiger. Im letzten Moment, die Sauce mit Salz-Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

3- Basteln :

(Hier habe ich auch noch den Speck in eine Pfanne kurz gebraten, und er wird einfach mit den anderen Zutaten auf die Tarte kommen).

Auf den Tarteboden die Béchamel eingießen. Darauf die Blumenkohle platzieren, und mit Käse bestreuen.

 

Die Tarte noch kurz in den Backofen für weiter 15 Minuten bei 180°C Umluft schieben.

 

 

Ihr könnt jetzt auch diesen Aristokratischen Touch verwenden… 🙂

Ich  wünsche euch einen guten Appétit und eine leckere Woche.