Diesen Sonntag habe ich Lust auf eine schöne Tarte aux fruits gehabt. Die Harmonie zwischen Feigen und rote Johannisbeeren habe ich mich immer perfekt vorgestellt, und das habe ich dann gezaubert.

Die Kombination war mehr als Perfekt.  Dazu habe ich noch Himbeeren für die zarte Note und einige Minzblätter benutzt um das Ganze zu erfrischen.

Der Teig ist aus  einem Rezept von Pierre Hermé, mit Haselnüsse. Als Begleitung habe ich eine Creme pâtissière mit Tonkabohnen vorbereitet.

Zutaten für 4 Personen:

25 g gemahlene Haselnüsse, 1 Priese Salz, 85 g Puderzucker, 210 g Mehl, 125 g Butter (Zimmertemperatur), 1 Ei, 1/2 Vanilleschote.

Alles zusammen rühren und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig ausrollen, in die Tarte-Form tun und 20 Minuten bei 160°C backen.

6 Feigen, 150 gr Himbeeren, 150 gr Johannisbeeren, einige Minzblätter.

Für die Crème pâtissière:

250 ml  Milch, 1/4 Tonkabohne, 50 gr Zucker,  3 Eigelbe, 10 gr Mehl, 10 gr Speisestärke.

1-  Dei Tonkabohnen mixen und mit dem Zucker und den Eigelbe schlagen bis es weiß wird. Währenddessen die Milch  erhitzen.

… dann das Mehl und die Speisestärke eingeben.

2- Diese Masse in die Milch eingeben und bei schwacher Hitze weiter rühren bis es cremig wird.

dann die Creme pâtissière abkühlen lassen.

Basteln :

In den vorgebackenen Teig die Creme patissière gießen und dazu die Früchten platzieren.

ungefähr so:

Also ich will nicht angeben aber meine Tarte war sehr schön und hat wunderbar geschmeckt.

Noch ein Délice wie ich sie mag.

Die Kombination hat mir so gut gefallen, dass ich mit den übrigen Früchten Marmelade gekocht habe.

Liebe Grüße , bon appétit et au plaisir……