Das Thema Vorspeisen ist bei mir immer sehr schwierig.  Wenn man ein Menü vorbereitet, hat man meistens die Hauptspeise schon bereit und das Dessert im Kühlschrank. Aber die Vorspeise bereit zu stellen wenn die Gäste gerade angekommen sind finde ich immer nicht so einladend. Die sind alle im Wohnzimmer und trinken das Aperitif und ich muss, allein in der Küche  arbeiten.

Ich suche also oft kleine und einfache Entrées, die man schon am Nachmittag vorbereiten kann. Zur Thema Entrées ist es für mich oft schwierig, weil ich sie leicht mag. Also außer Salat muss man viel Fantasie habe. Dieses Mal habe ich die Idee gehabt  Salat in eine kleine Tarteletteform zu füllen.

Es muss nicht immer kompliziert sein, um lecker zu sein !

Zutaten für 8 kleine Tartelettes :

Füllung : 250 g Feldsalat, 150 g frischer Ziegenkäse oder Frischkäse, 200 g rote Beete, 50 g Waldnüsse, Schnittlauch, Salz-Pfeffer

Nuss-Mürbeteig : 150 g Mehl, 75 g Butter, 50 g gemahlene Haselnüsse, 1 Ei ( Größe M) , 1 TL gemahlenes Pfeffer, 1 Priese Salz.

Vinaigrette : 2 ES Walnussöl, 1 ES Essig, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer

1- Mürbeteig : Alles zusammen mischen und 1 Stunde ruhen lassen. Dann den Teig sehr dünn ausrollen, in kleine Tartelettes Formen tun und 10-15 Minuten bei 180°C backen.

2- Den Frischkäse mit Salz-Pfeffer abschmecken und den Schnittlauch klein geschnitten hinein tun.

3- Vinaigrette : in einer Schüßel 1 TL Senf mit 2 ES Öl mischen, dazu 1 EL Essig geben und mit Salz-Pfeffer abschmecken.

4- Den Feldsalat vorbereiten, die rote Beete klein schneiden und damit die Tartelettes füllen . Dazu noch Frischkäse und Walnüsse geben und mit ein bisschen Vinaigrette betropfen.

 

Als ganz kleine Portionen vorbereitet sind diese Tartelettes perfektes Fingerfood  zum Aperitif.

Alors bonne soirée et bon appétit.