DSC_0340 (Kopie)

 

Bonjour, ich hoffe es geht euch gut?! Bei uns liegt heute Schnee, es ist kalt also ist ein Kuscheltag zu Hause angesagt. Es gab Mittags einen Gratin d’épinard aux coquillettes. Es ist eines der Lieblingsessen meines Sohnes. Ja ja, mit Spinat! Er liebt es wirklich sehr und es kommt sehr oft auf dem Menü bei uns.

Es ist auch was ich unter „Comfort Food“ verstehe. Schön cremig, aromatisch, fast nostalgisch und schmeckt immer. Es ist wie oft bei uns eher einfach zu bereiten, wenn die Bechamel Technik beherrsch, was für mich ein Kinderspiel ist, und bald auch für euch.

JA ja jaaaaa , ich meine es ernst! Béchamel Sauce ist nicht zu kompliziert, ich habe sie schon mit 12 Jahre hinbekommen. Alles was man wirklich braucht ist Geduld. Für eine schöne Bechamel ohne Krümel braucht man Zeit.

Die Milch sollte peu à peu in den Roux (Butter und Mehl Masse) eingegeben werden. Sonst bilden sich Klumpen ….. und NEIN die Sauce wird nicht noch einmal durch ein Sieb passieren wenn sie fertig ist. Alle Köche, die es behauptet (oder wie man es oft im Fernsehen beobachten kann), können einfach keine Bechamel! Die Sauce sollte glatt, cremig und geschmeidig sein ohne ein Sieb zu benutzen. Und, um die perfekte Bechamel Sauce zu zaubern habe ich ein paar Tipps für euch in meinem Rezept.

Das Basis Rezept für die Bechamel fängt immer mit genau so viel Mehl wie Butter. Die Butter wird geschmolzen und das Mehl dazu gegeben. Dann habt ihr denn Wahl: entweder kommt die Milch direkt rein und die Bechamel wird einen schön cremigen Geschmack haben oder Ihr lässt den „Roux“ etwas anrösten, bevor die Milch dazu kommt und die Bechamel bekommt schöne nussige Aromen.

 

Die Sauce wird immer mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. Aber man kann seine eigene Kreativität hineinbringen und etwas 4 épices oder ein bisschen Zimt dazu geben.. je nach Geschmack. Ich bereite es immer klassisch vor.
Für meinen Nudelauflauf mit Spinat habe ich einfach meine Bechamel Sauce zubereitet und dann kommen die Nudeln und den Spinat dazu. Für den Spinat greife ich einfach auf die tiefgekühlte und schon portionierte Variante zu. Es lässt sich besser Messen und ich habe es immer parat.

 

DSC_0337 (Kopie)

 

HIer noch ein Paar Tipps von mir zur Thema „Gemüse-Rezept-Idee für Kinder“ : die Gougères ( Windbeutel mit Spinat), und den Parmentier mal mit Blumenkohl, und mal Hachis PArmentier mit Broccoli und Möhren !

 

 

Bon , genug bla bla… so geht es zu meinem kleinen Rezept:

 

Zutaten für 4-5 Personen:

 

 

DSC_0311 (Kopie)

 

30 g Butter, 30 g Mehl, 350 ml Milch, Salz Pfeffer

200-250 g gefrorener Spinat (ohne Sahne), Coquillettes (Nudel, und hier fragt Ihr mich bitte nicht wie viel … ich habe vergessen zu messen. Also ein normale Portion für 4-5 Personen)

150 g Emmentaler Käse gerieben.

 

1- Die Bechamel Sauce :

In eine Kochtopf die Butter schmelzen lassen ….

 

DSC_0312 (Kopie)

 

dann das Mehl auf ein Mal dazu geben und rühren…

 

DSC_0313 (Kopie)

 

bis das Mehl sich mit der Butter vermengt hat.

DSC_0314 (Kopie)

Jetzt langsam und auf kleiner bis mittlerer Hitze die Milch peu à peu zu den Roux geben.

Es bedeutet also hier immer ungefähr 4 EL Milch dazu geben, rühren bis die Milch sich komplett mit dem Roux vermischt hat und dann kann wieder eine kleine Portion Milch eingegeben werden.

Also langsam vorgehen und mit kleinen Menge arbeiten.

Sobald die Bechamel Sauce kocht, vom Herd wegnehmen und dabei immer fleißig rühren. Sonst brennt der Boden des Kochtopfs an und dann habt Ihr eine schöne verbrannte Bechamel.

Tipps: Ich arbeite immer bei mittlerer Hitze und nehme den Kochtopf immer wieder weg von der Hitze, so dass es nicht am Boden anbrennen kann aber trotzdem genug Hitze bekommt um dickflüssig zu werden.

DSC_0315 (Kopie)

 

Wenn die Sauce fast bereit ist, kommen noch der Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazu…

 

DSC_0318 (Kopie)

 

2- Die Nudeln kochen und den Spinat auftauen lassen.

 

DSC_0319 (Kopie)

In eine große Schüssel die Nudeln, Spinat mit der Bechamel Sauce mischen … noch mal gut salzen (irgendwie ist mein Auflauf nie salzig genug ! )

DSC_0322 (Kopie)

 

Die Masse in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Jetzt nur noch für 10 bis 15 Minuten bei 180°C Umluft backen. (oder einfach kurz unter dem Grill überbacken lassen)

 

DSC_0326 (Kopie)

Et voilà, unser kleines und einfaches Familien-Essen ist bereit und es war sooo schnell weggegessen!!!!!

Manchmal muss es nicht kompliziert sein, um lecker zu schmecken oder?

Bisous und euch noch ein schönes Wochenende.

Bon Appétit