Bonjour! Heute gibt es ein kleines Knabberrezept für das Aperitif oder den Fernsehabend (oder für die WM-Finale natürlich :)).  So ganz ohne Schnick-Schnack habe ich mein Fougasse Rezept genommen und darunter ein Püree aus Petersilie und viel Olivenöl vermischt.

Die Idee war es, den Brotteig zu aromatisieren, entweder mit Kräutern oder mit Gewürzen. Dann ihn sehr sehr dünn auszurollen, in kleinen Ecke auszuschneiden und kross zu backen. Ein Teil meiner Crackers habe ich mit Olivenöl noch bepinselt und das andere nicht. Ich fand die Version ohne Öl besser, weil knackiger. Nicht vergessen, sich reichlich noch mit Salz zu bestreuen, da zu viel Salz in dem Teig nicht so gut wirkt. Je nach Geschmack kann man ihn mit viel oder weniger Pfeffer würzen.

Das Rezept habe ich mit Petersilie gemacht aber heute Nachmittag wird es noch einmal gebacken, einmal mit Piment d’Espelette und einmal mit Thymian! 😉  Ich muss noch daran denken, den Rosé (und den Champagner, wer weiß…) in den Kühlschrank zu stellen, um unseren heutigen Aperitif perfekt zu gestalten.

Und so einfach geht es….

Zutaten für 1 große Schüssel voller Crackers mit Petersilie:

 

250 g Mehl T65 , 6 g Salz, 1/3 Hefewürfel, 120-130 ml Wasser, 20 ml Olivenöl, 1 TL Honig, 1 gut hanvoll Petersilienblätter + 2 EL Wasser .

 

1- Brotteig:

In einer große Schüssel, das Mehl mit dem Salz und dem Pfeffer mischen. Die Hefe mit dem Wasser und dem Honig lösen und dazu geben. Kneten…. und dann das Olivenöl dazu geben und weiterkneten.

 

2- Der Brotteig ist ein bisschen fest, es ist normal, weil es noch Petersilie als Püree hinein kommt.

Die Petersilie also mit etwas Wasser mixen … zu dem Teig geben und noch einmal kneten, bis der Brotteig geschmeidig wird.

 

 

3- Den Teig ganz ganz dünn ausrollen….

 

und kleine Ecken oder Dreiecke ausschneiden oder ausstechen. Ich habe mein neues Spielzeug dafür genommen und hatte echt Spaß damit.

 

 

4- Die kleinen Quadrate auf einem mit Backpapier belegtem Backblech legen, mit Salz bestreuen, und 15-17 Minuten bei 210 °C Umluft backen. Ein bisschen läger wenn Ihr es dunkler mögt.

 

 

Et voilà! Sie bleiben schön kross und können mit Tapenade, Frischkäse oder Gemüsedipp (diese oder diese ) genossen werden .

 

Ich wünsche euch einen schönen und gemütlichen Tag und gros Bisous