Für das Goûter diese Woche gab es kleine Madeleines „tout citron“ (also komplett mit Zitronen). Wir haben aus Spanien eine große Kiste Orangen und Zitronen bestellt und da musste ich sie verwenden. Es gab also Madeleines, Joghurt Kuchen , Tarte, selbstverständlich am Wochenenden Tartelettes au citron und co.

Die Madeleines schmecken für mich am besten frisch. Deswegen bereite ich immer kleine Portionen vor. Den Teig mache ich am Abend zuvor und ich backe die Madeleines dann „live“ nachmittags. Sie brauchen nur 12 Minuten Backzeit. In dieser Zeit bereiten wir uns einen heißen Kakao und erzählen uns unseren Tag. Es geht ja super schnell.

Den Teig kann man auch bis zu 3 Tagen in dem Kühlschrank aubewahren. Am Besten bereitet ihr sie „natur“ und gebe danach das kleine Extra: Zitrone, Schokoladen-Stückchen, Karamell-Splitter z.B. So bleiben sie immer frisch, und weich.

 

Zutaten für ungefähr 20 Mini Madeleines mit der Silikonbackform:

 

 

1 Zitrone (unbehandelt), 40 g Butter, 1 Ei, 40 g Zucker,  1 TL Honig, 60 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 50 g Inspiration Yuzu (Zitronenkuvertüre, oder einfach weiße Schokolade)

 

1- Das Ei mit der Zucker, und Honig schlagen bis es weiß wird ….

 

 

 

2- … jetzt das gesiebte Mehl und das Backpulver  in die Eiermischung geben …

 

3- Das geschmolzene Butter reingeben ….

 

 

… und eine halbe gepresste Zitrone und 1 TL Zitronenzesten eingeben… Den Teig minimum 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann den Backofen vorheitzen, den Teig einmal umrühren, und ihn in eine eingefettete Backform geben. 10 Minuten bei 180 °C backen

 

 

4- Die Yuzu Schokolade schmelzen, in den kleinen Silikon Madeleine Mulden geben und die frisch gebackenen Madeleines reinlegen. 2 Minuten in den Kühlschrank stellen … und genießen!

 

Es geht super schnell und ist sooo erfrischen! Wenn Ihr keine Yuzu Schokolade habt, kann man sie auch mit weiße Schokolade und Zitronenzesten zaubern. 🙂