Nochmal zum Thema Leichtigkeit und Figur, ich mag sooo gerne Rhabarber und in der Kombination mit Erdbeeren ist es immer wahnsinnig lecker. Also ich habe heute nachmittag noch einen kleinen Délice ohne schlechtes Bedenken vorbereitet. Für meine beiden Männer war es ein bisschen wenig,  ich habe also dazu noch kleine Madeleines au Jasmin gebacken.

 Dieses Mal habe ich ein Experiment in meiner Küche gemacht. Das Madeleine Rezept von Lenôtre in dem ich die Butter mit 3 EL Jasmintee schmelzen, und ziehen lassen habe. Das Ergebnis war „si délicieux“… und es hat perfekt zum Tee gepasst und natürlich hervorragend zum Obstkompott.

Ich möchte auch mal anderen Desserts mit Tee aromatisieren, wie zum Beispiel  in einer Creme Brûlée,  in Cannelés, oder noch in einer Ganache oder einer Creme Patissière. Na ja , wie immer habe ich gaaanz viele Ideen, aber jemand muss noch all das essen !!!!!! Zum Thema habe ich schon 2 Attentäter im Blick.

und noch ein Foto, weil ich sie „tellement jolies“ finde

Zutaten für das Kompott :

500 g Erdbeeren, 500 g Rhabarber, 1 TL Agar-Agar , 3 bis 5  EL Süßstoff.

1- Die Erdbeeren in Stückchen schneiden und mit 1 EL Süßstoff versüßen.

Wenn das Kompott kocht 1/2 TL Agar-Agar einrühren und wieder das Kompott zum kochen bringen.

2- Das Rhabarber klein schneiden und ebenfalls mit Süßstoff versüßen ( für mich 3 EL). Zum kochen bringen und 1/2 TL Agar-Agar einrühren und wieder zum kochen bringen.

3- Die Gläser mit dem Kompott füllen , ungefähr so :

Zutaten für die Madeleines :

3 Eier, 130 g Zucker, 150 g Mehl, 130 g  Butter, 5 g Backpulver, 1 Priese Salz und 3 EL Jasmin Tee.

1- Die Butter schmelzen und dazu 3 EL Tee geben.

2- noch 5 Minuten „ziehen“ lassen und dann durch einen Sieb passieren und die Jasmin-Butter bereit halten.

3- Die Eier mit dem Zucker schlagen bis es weiß wird , dazu  noch das Mehl,  5 g Backpulver und die Priese Salz eingeben.

Als Letztes kommt noch die Jasmin-Butter

4- Die Madeleines bei 180°C für 8 bis 10 Minuten backen

 

Es war einfach köstlich, dazu gab es nur ein Kanne Jasmin Tee von Kusmi Tea . “ un vrai régal“.

Ich habe mich sehr gefreut dieser Tee kennen zu lernen und kann es nur weiter empfehlen.

Beim Backen werde ich weiter experimentieren und berichten wie die andere Teesorten sich mit anderen Aromen kombinieren.

Also noch ein grand Merci an Kusmi Tea.

Ich wünsche an allen Mamans ein schönes Fest ( in Frankreich ist es Muttertag, und ich darf immer 2 Mal feier !!!! 🙂 )

Bon Dimanche