Die Schule hat wieder angefangen und bei uns wird es regelmäßig zu Hause gevespert. Mein Kleiner hat immer mehr Hunger und es wird langsam sehr schwierig, etwas Neues (und was Ihm schmeckt) zu zaubern.

Da greife ich immer wieder auf kleine Küchlein Rezepte wie: Madeleines, Crêpes, Schokoladenkuchen, und eben auch Financiers.

Financiers backe ich immer mit Obst, weil ich sie sonst zu süß finde. Dazu passt eigentlich etwas säuriges Obst super gut, aber Erdbeeren und Financier bleibt eine perfekte Kombination. Ich habe also mein kleines Financier Rezept aufgefrischt und es mit Sesampaste zubereitet. Dazu viiiiiele Erdbeeren und am Ende noch etwas frische Minze dazu.

Während der Backzeit hat Léandre noch für jeden kleine Erfrischungsgetränke zubereitet. Mit Erdbeeren und Minze … Lecker! Ich kann euch nur empfehlen, eure Kinder in der Küche spielen zu lassen. Selbstverständlich nicht mit dem Messer aber mit Obst, Wasser, etwas Zucker, und Gewürzen … Meine Söhne hat echt Spaß daran und manchmal schmeckt es sogar gut! Naja, Ihr kennt das schon: Man muss sich als Eltern sehr oft opfern und die leckeren Kreationen unseren Kindern auch probieren. Es ist sehr fair finde ich, weil sie auch immer alles probieren müssen, bevor sie sagen “es schmeckt mir nicht!!!!” 😉

Bon, zurück zu dem Rezept: Ich gehe ein bisschen wie bei Macarons an das Financier Rezept ran. Ich wiege das Mandelmehl (gemahlene Mandeln) und den Puderzucker, gebe es zusammen, mixen und dann muss das Ganze noch durch ein Sieb gehen.

Also falls Ihr schon ganz gut mit Macarons seid, müsst Ihr unbedingt dieses kleine Rezept testen.

Zutaten für 8 Herzen:

60 g Puderzucker, 40 g gemahlene Mandeln, 2 Eiweiße, 60 g geschmolzene Butter, 40 g Mehl, 1 EL Sesampaste, 2 gute Handvoll Erdbeeren.

 

1- Die Erdbeeren putzen und in kleinen Stückchen schneiden.

Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker geben, mixen und durch ein Sieb geben. Ich gebe auch das Mehl durch das Sieb.

 

… in die Masse einfach die restlichen Zutaten geben (geschmolzene Butter, Eiweiß und Sesampaste)

 

 

… und rühren. Soooooooo schwer war es ! 😉

 

3- Backen:

Den Teig in die kleinen Formen geben und die Erdbeeren verteilen. Die Formen in den Backofen für 15-17 Minuten bei 180°C schieben. Ich lasse es hier etwas länger, weil es bei uns richtig viel Obst waren und die haben viel Wasser abgegeben.

 

Et voilà! Soooo schön und lecker.

Kurz abkühlen lassen, so dass man sie problemlos aus der Form herausnehmen kann und schon kann man es zum “Goûter” genießen.

 

 

 

Während der Backzeit hat Léandre ein bisschen Minze aus dem Garten genommen, sie kommt aber nicht mit in den Kuchen zum Backen. Nur oben drauf und in die Getränke!

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und bis bald.