Ich hatte am Weihnachten kleine Calissons vorbereitet und mein Mixer eine sehr schwere Arbeit zugetraut. Nun gab es noch ein bisschen von dieser Calisson-Paste im Kühlschrank und da ich sie nicht wegwerfen wollte habe mich eine Verwendung überlegt. Ich hatte mich so geärgert und so viel Mühe gegeben sie zu machen…. also den Rest wegwerfen !!! NON NON NON.

Da die Calisson-Paste schon sehr aromatisch ist wollte ich sie wie eine Creme oder Paste benutzten. Ich habe also beschlossen damit einen Financier-Teig zu verfeinert.  In manche von denen habe ich sogar noch kandierte Melonstückchen hinein gefügt. „un vrai régal! “

Zutaten :

70 gr Butter, 20 gr Mehl, 35 gr Mandelpuder, 60 gr Puderzucker, 2 Eiweiße, 40 gr Calisson-Paste ( Rezept hier)

Grundrezept ( 200 gr Butter, 60 gr Mehl, 100 gr Mandelpuder, 180 gr Puderzucker, 6 Eiweiße)  dazu kommt noch der Geschmack Ihrer Wahl, Kakao, Vanille, Pistazienpaste.

1- Ich finde, dass das Mandelpuder nie fein genug ist, ich habe es mit dem Puderzucker also ganz fein gemixt.

und dann den Puderzucker, das Mandelpuder und das Mehl zusammen mischen.

2- währenddessen die Butter mit der Calisson-Paste schmelzen und dann alles zusammen rühren.

3- Die Eiweiße als Schnee schlagen und dann vorsichtig unterrühren.

Jetzt den Teig  in kleine Backformen gießen und für 10 Minuten bei 180°C in den Backofen tun.

Falls Sie noch Süßigkeiten von den Feiertage übrig haben,  könnte sich dieses Rezept zum Beispiel mit Marzipan, Pistazienpaste oder noch Nugat sehr gut kombinieren.

Falls Sie schon Osternsüssigkeiten gekauft haben , geht es natürlich auch.

Ich werde demnächst die Variante mit Pistazienpaste probieren und euch berichten wie es schmeckt.

À bientôt pour de nouvelles idées.