DSC_5919 [640x480]

Wir haben uns in diesem Winter die Zeit mit einer selbstgemachten „Creme de marron“ ( Kastaniencreme) versüsst. Wir hatten noch vom Weihnachstmenü einige gekochte Kastanien übrig und wir wussten nicht genau was damit anzufangen.

Wir mögen alle die gekaufte „Creme de marrons à la vanille“ aber warum nicht probieren, ob es uns auch gelingt eine selbst vorzubereiten ?
Und ich habe es mit unserem neuen Geschenk „Tonkabohnen“ verfeinert statt mit Vanille.

Und der Ergebnis war super. Eine neue Kombination mit diesen Bohnen, sehr überraschend! und es war SOOOOOO schnell fertig, dass ich daran denke  jetzt noch mehr Variationen davon vorzubereiten…… mit Vanille natürlich, aber auch mit Kaffee oder Kokosnuss…. Ich lass mir etwas einfallen.

Ich zeige euch die erste Version, an euch dann eure davon zu zaubern!

 Zutaten für 3 Gläser:

DSC_5903 [320x200]

 400 gr gekochte Kastanien, 300 gr Zucker, 200 ml Wasser, 1 Tonkabohne

 1- Die Tonkabohne fein mahlen und mit dem Zucker mischen.

DSC_5906 [320x200]

2- Die Kastanien genauso fein mahlen  und dann mit den Zucker- Tonkabohnen mischen.

DSC_5911 [320x200]

 3- Das Wasser dazu giessen und 15 Minuten kandieren (köcheln) lassen.

DSC_5913 [320x200]

 Und nach dieser wahsinnigen langen Wartezeit ist eure „Creme de marrons“ bereit, und ihr könnt eure Gläser ausfüllen.

Falls Sie sich für die vanillearomatisierte Version von der Creme entscheiden, sollten Sie nur eine Vanilleschote auskratzen und den Mark mit dem Zucker mischen.

Diese Creme ist perfekt um euren Joghurt, Quark oder Creme zu verfeinert oder Torten, Kuchen oder noch Verrines vorzubereiten.
Sie können es auch wie wir beim Frühstück auf einer Scheibe Brot streicheln. Mmmmm

DSC_5953 [640x480]