„Sous le soleil exactement ! “ ….. es war in letzter Zeit sooo warm, dass man fast jeden Tag Eis gegessen hat. Aber es ist wie alles auf der Welt, auch Eis kann nach einer Weile langweilig werden. Dann haben wir Obstsalat gemacht, und dann Creme …  und jetzt mischen wir alles zusammen : eine Creme mit Obst, die noch gut gekühlt und kurz vor dem Genießen karamelisiert wird.

Es ist eine sehr gute Erfrischung an einem heißen Nachmittag. Sie wurde vormittags vorbereitet ohne den Backofen an zu machen. ( bei dem Wetter wäre es ein Qual gewesen !) . Dieses Dessert ist auch eine Alternative zur Creme brûlée.

Ich finde diese „astuce“  super wenn man als Maman und Gastgeberin nicht so viel Zeit hat. Und wer nicht backen kann, kann es problemlos hinkriegen.

 

Zutaten für 4 Crèmes :

 

Crème Patissière : 4 Eigelbe, 250 ml Milch, 50g Zucker, 20 g Speisestärke,  25 g gemahlene Pistazien ( oder 2 TL Pistazienpaste).

200 g Beeren (frisch oder Tiefgekühlt, z.B. Himbeeren oder Kirschen….)

100 g Cassonade (brauner Zucker)

 

1- Die Crème Patissière :

Die Milch mit den Pitazien in eine Casserole tun und das Ganze erhitzen.

Währenddessen, 50 g Zucker mit den 4 Eigelbe schlagen bis es weiß wird. Dann 20 g Speisestärke hinein rühren.

Wenn die Milch heiß ist, die Casserole vom Herd wegnehmen und die Eiermischung hinein rühren.
Dann wieder auf dem Herd tun, aber bei schwacher Hitze, und die Mischung rühren bis es schön dickflüssig wird.

Es dauert ungefähr 3 bis 5 Minuten.

2- Die noch warme Crème in kleinen Tarteletteformen eingießen und die Beeren hinein platzieren.

Und jetzt für 2 Stunde Minimum in den Kühlschrank stellen.

 

3- kurz vor dem Servieren , die kleine Crèmes mit braunen Zucker bestreuen und dann mit dem Flambiergerät karamelisieren.

 

Es ist schon bereit und braucht nur noch einen kleinen Kaffee dazu. Man kann sie mit einem eiskalten Montbazillac genießen. Für die Kinder gab es einen ausgemachten Pfefferminz-Sirup.

Die Kirschen waren etwas sauer und es hat perfekt harmoniert. Ich werde es auch mit Johannisbeeren vorbereiten.

Wer nicht begabt in den Küche ist, wird diese Crème Brûlée immer hinkriegen.