DSC_7450gfdgf [640x480]

Die Tarte aux pommes ist die bekannteste Tarte in Frankreich. Traditionell sehr einfach zubereitet, man kann sie unendlich variieren. Mit Rosinen, Schokolade, Pudding… und für einmal warum nicht mit Pralin !

Ich habe also ein Creme de Pralin gebastelt…mit selbst-gemachten Pralin, Butter, Ei und ein bisschen Mehl.

Das Ergebnis war „délicieux“. Der Pralin aus Mandeln und Haselnüsse kombiniert sich wunderbar mit dem Apfel-Geschmack. Also Sie können es ruhig ausprobieren.

Zutaten für 1 mittlere Tarte aux pommes:

DSC_7435 [320x200]

2 Äpfel ,20 gr Zucker….

die Pâte brisée : 100 gr Mehl, 50 gr Butter, 1 Priese Salz, etwas Wasser.

das Creme pralinée : 70 gr Pralin (hier das Rezept) , 90 gr weiche Butter, 25 gr Mehl, 1 Ei

1- Als Erstes die Pâte brisée zusammen kneten und 1/2 Stunden ruhen lassen.

Dann die Creme pralinée vorbereiten: 70 gr Pralin mit 1 Ei rühren, dazu die weiche Butter eingeben und weiter rühren.

DSC_7437 [320x200]

… dann das Mehl eingeben…

DSC_7438 [320x200]

… und so sieht ihre Creme danach aus:

DSC_7441 [320x200]

2- Die Pâte brisée ausrollen und in die Backform stellen. DSC_7442 [320x200]

3- Die Creme hinein geben.

DSC_7443 [320x200]

4- und schließlich die Äpfel in Stückchen geschnitten. Mit den 20 gr Zucker bestreuen und in den Backofen für 35-40 Minuten bei 180°C Umluft  schieben.

DSC_7444 [320x200]

DSC_7450gfdgf [640x480]

Voilà, es ist meine neue Version von der Tarte aux pommes.  Etwas Kreativität in der traditionellen Cuisine muss immer sein.

Mit einem Chocolat chaud ist es unwiderstehlich.

Bon appétit et bon dimanche.