So lange es noch Sommer ist wollte ich euch noch ein Blitz-Rezept, oder besser gesagt ein Tipp geben.
Wer einen Garten hat (oder ein Balkon), hat bestimmt Pfefferminze. Sie wächst wie Unkraut und außer damit Tee zuzubereiten hatte ich bis jetzt kein andere Verwendungsmöglichkeit gefunden.

Bis meine liebe Freundin Emmanuelle mir vom  Sirup erzählte. In der Tat, sie bereitet Pfefferminz-Sirup und andere Variationen seit Jahre und hat mir ihr Rezept gegen.  Ich werde es euch heute verraten.

– „Sei mir nicht böse, Emmanuelle ich werde alles petzen…“

Es ist genau wie ich es mag , ohne Zusatzstoffe und sehr einfach.
Die originale Version dauert 12 Stunden aber ich habe die schnell Alternative gewählt (weniger als 1 Stunde).

Durch den ganzen Sommer war es unser Lieblingsgetränk (außer natürlich ein Glas eiskalter Rosé : Cabernet d’Anjou zum Beispiel). Wir haben es mit unserem kleinen Sohn vorbereitet, es ist wirklich Kinderleicht.

 

 

 

Zutaten :

 

 

Pfefferminzblätter 400g , Wasser 1 L , der Saft einer Zitronen und 750 g Zucker.

 

1 – Die Blätter in einen Kochtopf tun und mit Wasser überdecken. Das Ganze zum kochen bringen.

 

2- Den Sud durch einen Sieb passieren und dann mit dem Zucker und dem Zitronensaft mischen. Dann 45 Minuten kochen lassen ( bis es eigentlich ein Sirup wird) .

 

So lange der Sirup noch heiß ist, in sterilen Gläser oder Flaschen gießen. So kann der Sirup bis zu 1 Jahr aufbewahrt werden.

 


 

Dieses Rezept ist genau wie ich es mag, SIMPLE. Und es funktioniert auch mit Melisse.

Bonne dégustation und liebe Grüße 

Bonne semaine