Ein gute Idee kommt selten allein, und hier kommt schon die nächste : ein Rosensirup. Wer noch auf der Suche nach einem ausgefallenen Geschenk ist, kann es ausprobieren. Die Zubereitung ist wie bei den Mendiants, Blitz schnell und es kann nichts schief gehen.

Dieser Sirup passt gut zur Pâtisserie (in den Teig einfach 2 oder 3 Löffel eingeben), oder die pure Version, mit Wasser oder Tee genießen. Ich finde es einfach Chic zu sagen, dass man statt Milch, ein bisschen „Rosen Sirup“ in seinem Darjeeling Tee nimmt ! Irgendwie Dekadent, oder ?

Dieser Sirup durfte Brigit ebenfalls ausprobieren und sie hat sich für die Tee Variante entschieden. Und ihr, wie würdet ihr diesen leckeren Sirup benutzen ?

Dieser Sirup wurde mit trockneten Rosen vorbereitet, aber ich hatte es schon Mal, in Sommer, mit Rosen aus meinem Garten vorbereitet. Wichtig ist nur, dass die Rosen ungespritzt sind. Diese trocknete Rosen findet man in vielen Feinkostläden.

Zutaten :

1 Liter Wasser, ein große Hand volle Rosen und Zucker.

 

1- 1 Liter Wasser mit den Rosen 1 Stunde köcheln lassen.

 

2- Das Rosen Wasser wiegen und genauso viel Zucker eingeben und noch einmal 40 Minuten köcheln lassen. (bis es dickflüssig, wie ein Sirup wird) .

 

 

Ich habe es dann noch heiß in saubere Flaschen gegossen und sofort dicht verschlossen. So sollte der Sirup fast ein Jahr lang haltbar sein.

 

 Dieser kleine Sirup werde ich zum Weihnachten „meiner“ Schwiegermutter schenken, und ich hoffe sie wird sich darüber freuen… ( ich werde euch berichten wie es ankommt!!!! ) . 

Ich wünsche euch noch eine angenehme Woche und viel Spaß beim nachkochen und nachbacken….

Ganz Liebe Grüße