Dieses Wochenende habe ich endlich mal Besuch von Anne und Gitte (und Familie) bekommen. Das wollten wir seit ewig tun aber es hatte irgendwie nie geklappt. Ich finde es einfach schön, Freunde (-innen) zu Hause zu haben, bei denen man sich komplett entspannen kann, wo es auch mal nicht soooo wichtig ist, dass mein Haus nicht wie das aus dem Katalog aussieht.

Da ist auch der Unterschied zwischen Frankreich und Deutschland. Hier ist es (laut meiner Erfahrung) immer soooo schön aufgeräumt bei meinen Freundinnen! Bei mir wird es gelebt, und es liegen nun ja ein Buch hier und ein Stift da …. ohne über die 1000000……. Legobausteine zu sprechen, die sich überall im Haus breit gemachen haben! (da sollte wirklich mal jemand dafür etwas erfinden: so ‘ne : „Legosammel Apps für zuhause“ .. am bestens noch mit Ortungsgerät! 😉 )

Bon kommen wieder zum Punkt: Freunde, Sonntag Nachmittag, und etwas zum Naschen!

3 wichtige Punkte, die bei mir für viele Ideen sorgen. Ich musste mich aber für eine entscheiden und es wurde eine Zitronen Eiscreme ausgesucht. Ich hatte letzter Monat bei MDR um 4 sie zubereitet … und es war MEGALECKER! Dieses kleine Schmuckstück durfte also wieder bei mir zubereitet werden.

Ich wollte es einfach (aber richtig einfach) haben, und das Eis direkt mit Lemon Curd zubereiten. Dieses kann man selbstverständlich fertig kaufen. Aber da ich immer Zitronen zu Hause habe, wurde es schon letzte Woche zubereitet, und solange in den Kühlschrank gestellt. Dazu nur gute Chantilly Creme, et voilà! Man hat schon alles, was man so braucht.

Tipp: Um meine Creme noch “cremiger” zu bekommen, habe ich etwas Mascarpone mit der Schlagsahne gerührt. So wird es richtig fest und, wenn es friert, bilden sich keine Eiskristalle.

Für meine Freunde sollte das Eis aber nicht so einfach auf den Teller geklatscht werden. Um es Chic zu präsentieren, was könnte doch besser passen als die neue Zitroneform von Silikomart. Sie liegt bei mir seit 2 Monaten auf dem Schreibtisch und schaut mir immer fröhlich an. Endlich konnte ich sie verwenden. 😉 Und auch hier… Ja, klar , geht es auch mit einer anderen Form oder sogar einfach in Gläsers. Die Formen sind einfach nur zum Angeben da… aber es lohnt sich wirklich!

Die schöne Farbeffekte wurden auch mit einem Velvet Spray gemacht … und wenn man sowas zu Hause nicht hat, einfach gelbe Lebensmittelfarbe mit in die Creme geben.

Um euch zu zeigen, dass es echt einfach war, könnt ihr meine Story auf Instagram (@franzoesischkochen … in der Rubrik délicieux) anschauen.. da hatte ich die Zitronen ( nur mit einer Hand ) gemacht ! 😉

 

 

Zutaten für 6 Portionen Zitroneeis ohne Eismaschine:

 

1 Mal Lemon Curd wie hier: 200 ml Zitronensaft (ungefähr 3-4 Zitronen), 200 g Zucker, 4 Eier, 80 g Butter, 20 g Mehl

+ 40 g Mascarpone, 2 EL Zucker, 200 ml Schlagsahne (aus dem Kühlregal am besten)

 

1- Den Lemon Curd zubereiten (wann Ihr wollt) (hier gehts zum Rezept).

2- Die Mascarpone in eine Schüssel mit dem Zucker und 2 EL Sahne geben und langsam rühren. Das Prinzip ist es, dass die Mascarpone sich löst (und keine Krümmel bildet). Deswegen geben wir die Sahne peu à peu hinein… und dann schlagen wir die Masse auch schneller. Ich gebe es am Ende auf 10 auf meiner Kitchen Aid.

So sollte die Chantilly (Schlagsahne) dann aussehen :

 

3- Ich tue 6 gute  TL von dem Lemon Curd zur Seite und geben den Rest in die Chantilly hinein ….

 

 

…. und rühre es vorsichtig mit einem Teigschaber. Bitte nicht mit einem Schneebesen, sonst wird es alles wieder sehr flüssig werden.

 

 

4- Basteln:

Erst einmal in jeder Mulde 1 guter EL Zitronencreme verteilen und gut mit dem Rücken eines Esslöffels bestreichen. Dann in die Mitte den restlichen Lemon Curd platzieren….

 

 

… und wieder mit eine bisschen Zitronencreme verschliessen.

 

Et voilà , jetzt nur noch die Formen für Minimum 4 Stunden in den Tiefkühlfach stellen.

 

5- Deko:

Die Zitrone Eiscreme auf den Formen nehmen ….

 

 

.. und noch kurz vor dem Servieren mit Velvet Spray sprühen.  So einfach geht es.

Tipps für den Velvet Spray: (Info: es ist einfach gefärbte Kakaobutter zum Sprühen)

  • immer auf komplett tiefgekühlte Kuchen oder Eis sprühen. (sonst hält es nicht)
  • minimum 15 bis 20 cm Abstand halten, sonst läuft es herunter
  • immer auf einer abwaschbaren Unterlage sprühen..nicht direkt auf dem Servierteller… sonst hat man es überall

 

 

Noch ein letzter Tipp: Die Zitronen Eiscreme brauchen noch ein paar Minuten (10-15),  bevor man sie genießen kann. Sonst sind sie zu hart und “fliegen” von den Tellern.

 

 

Und wie findet Ihr meine kleine Zitronen?

 

Auf jedem Fall ist es wieder mal was zum Angeben, das sich schnell und einfach zubereitet lässt.     

Ich werde es biem nächsten Mal mit Limette machen… und einem Schuss Rum in der Mitte 😉

BISOUS und bis bald