Bonjour! Zum Thema Vesper und Goûter hatte ich doch gesagt, dass ich mich noch einmal melden werde. Es ist wieder so weit.

Das Essen in der Kantine war wieder für meinem Sohn so lecker, dass er jeden Tag hungrig nach Hause zurückgekommen ist. Nach 2 Tagen hat es mir gereicht und ich habe wieder mal kleine Tartes aux pommes gebacken und Mini Madeleines.

Am ersten Tag habe ich sie wie immer mit Zitrone gebacken. Aber da stand so ein Rest Himbeercoulis in meinem Kühlschrank, das ich für eine Macarons Ganache verwendet wollte.

Die Idee war, wie ich es schon mal mit meinem Cannelés Rezept gebacken habe, etwas Obstpüree (oder Saft) in meinem traditionellen Rezept hineinzugeben. Ich backe sonst immer mit Vanille oder ein bisschen Zitronen-Zesten- oder Aroma… oder auch Veilchen-Aroma… aber dieses Mal wollte ich etwas richt fruchtiges in meinen Küchelein haben!

Ich habe das Rezept 3 Mal diese Woche gebacken. Das erste Mal mit 70 g Himbeercoulis: war echt zu viel und die Madeleinchen sind nicht richtig aufgegangen (aber geschmacklich super). Das zweites Mal mit 30 g Himbeercoulis und das war definitiv nicht genug, und endlich habe ich 50 g Coulis gegeben und es war perfekt!

Also Ihr könnt auch gut damit nach eurem Geschmack experimentieren, und wenn es für zu Hause ist, ist es auch egal, ob die Madeleines nicht Fotogen sind … oder ?

Zu die Madeleines wollte ich euch noch 2 Tipps geben:

  • Wenn man Madeleines mit Schokolade überziehen möchte, ist es immer besser (wenn man ein Silikon Backform hat) die geschmolzene Schokolade in die Form zu gießen und die fertig gebackenen Madeleines wieder hinein zu legen. Dann einfach in dem Kühlschrank 10-15 Minuten abkühlen zu lassen. Wenn man eine Pinseln dafür verwendet, sieht man dann die Streifen vom Pinseln, und die Schokolade überbedeckt oft die schönen „Muschel-Muster“! Wenn man die Schokolade in die Form gibt, kommt das Muster noch schöner heraus ! ( siehe Fotos!!! links in der Backform, und rechts mit Pinseln aufgetragen) 😉 )

  • Für eine Schokoladen-Schale die richtig schön aussieht, empfehle ich eine Schokolade mit wenig Kakaobuttergehalt, da es schöner glänzt und schneller fest wird.
  • Ich habe bei dem letzten Backversuch von unserem Online Shop die neue Kreation von Valrhona „Inspiration Fraise“ ( „Inspiration Erdbeere“) für meine Madeleinchen genommen. Es ist eine Schokolade „ohne Schokolade“! Statt Kakaopulver wird Erdbeerepulver (aus getrockenen Erdbeeren und ohne Lebensmittelfarbe) genommen, um ein Art Schokolade zu machen. Es ist einfach fruchtig und lässt sich wie eine normale Schokolade bearbeiten! Genial und lecker! (aber jeder kann mit seiner Lieblingsschokolade die Madeleines verzieren, so lange es kein Palmöl enthält, sollte es kein Problem sein!)

Und falls Ihr noch mehr Fragen über Madeleines habt, könnt Ihr diese Artikel mal schauen ! 😉

So genug geredet, jetzt geht es zum Rezept ….

 

Zutaten für ungefähr 15-17 Mini-Madeleines:

40 g Zucker, 50 g Butter, 1 TL Honig, 1 Ei, 50g Mehl, 50 g Himbeercoulis, 1/4 Backpulver

Dekoration: 50 g Inspiration Erdbeer

1- Die Butter schmelzen. Den Zucker mit dem Ei schlagen, bis es weiß wird. Den Honig zu der Ei-Zucker-Masse geben. Das Mehl und das Backpulver zusammen mischen und ebenfalls dazu geben und rühren. Als Letzte kommt die Butter und den Himbeercoulis. Den Teig kommt jetzt für Minimum 30 Minuten in den Kühlschrank, weil der Teig schön kalt sein muss.

2- Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Madeleines Teig rausnehmen und kurz umrühren. Die Mini Madeleines Förmchen nur zur Hälfte befüllen.

3- Die Madeleines 10 -12 Minuten backen. Die Inspiration Erdbeer im Wasserbad schmlezen.

Wenn die Mini-Madeleines gebacken sind, sie von deren Form lösen, in die kleinen Backförmchen 1 kleine TL Schokolade eingeben und die Madeleines wieder darauf platzieren. Die Form in den Kühlschrank für 10 Minuten platzieren, bis das Ganze hart wird.

 

 

Et voilà !!! Sooooo lecker, fruchtig… es ist wirklch einen Versuch wert! Ob mit Kakao, Bitterschokolade oder auch Milchschokolade …. diese Mini Madeleines passen genau im Mund und sind wie immer leider zu schnell weg!

Bisous und teilt mit uns eure Lieblings-Deko für Madeleines oder Mini-Madeleines ! 😉