Am Nachmittag braucht man oft etwas wichtig leckeres und saftiges zum Naschen. Ich bereite Mittags den Teig, lasse ihn 1 Stunde gehen und gegen 15 Uhr forme und backe ich meinen „Rollkuchen“! Dieser Himbeer– Briocheschnecken Kuchen backe ich regelmäßig mit viiielen Himbeeren. Ich habe ihn ein paar Mal auf Instagram (auch in einer Story) gepostet und es kam immer wieder die Frage nach dem Rezept. Also es ist gar nicht kompliziert. Hier geht es mehr darum, mit euch wieder eine kleine einfache Backidee zu teilen.

In Frankreich kann man in der Bäckerei „Chinois“ finden, (Hier das Rezept). Es ist ein „Brioche-Vanille-Pudding-Roll-Kuchen“. Ich finde immer die Idee ein gutes Brioche Rezept weiter zu verwenden sehr sehr praktisch. Es kann nicht so viel schief gehen und dieser Rollkuchen sieht immer so appetitlich aus, dass jeder direkt Lust zum Naschen hat.

 

 

Das Basis Rezept ist wie immer mein Brioche Rezept, mit ordentlich Vanillemark und eine ganze Packung TK Himbeeren. Die frischen aus dem Garten naschen wir lieber direkt.

Nicht zu vergessen, die gute Portion Zuckerglasur auf dem Kuchen!

 

Zutaten für eine 26 cm Tortenform für meinen Schneckenkuchen:

 

Teig: 500 g Mehl T405 oder T45, 60 g Zucker, 1 Ei (Größe M) , 250 ml Milch , 1/2 Hefewürfel, 1/3 Frische Vanilleschote, 60 g kalte Butter,

300 g TK Himbeeren, 3 EL Zucker, 50 g Puderzucker und etwas Milch für die Glasur.

 

1- Der Briocheteig:

In einer großen Schüssel das Mehl mit dem Zucker, den abgekratzten Vanillemark und dem Ei zusammen mischen….Die halbe Hefe in der Milch lösen und zu dem Teig geben ….

Der Teig sollte dann so aussehen:

 

 

Jetzt kommt die Butter in kleinen Stückchen rein (und Ja bitte bitte KALTE Butter) …. und man lässt es Minimum 8 Minuten am besten 10 Minuten kneten. (mit dem Hacken von der Kitchen Aid) .

 

 

Nach dieser Zeit wird der Teig elastisch sein und er löst sich von der Schüssel ab. Man könnte quasi sagen, dass die Schüssel sauber ist.

 

 

Den Teig in eine Kugel formen und jetzt Minimum 30 Minuten am besten 1 gute Stunde gehen lassen. (hier mit einem Feuchtem Tuch abdecken)

 

 

Nach 1 Stunde hat der Teig 3 mal seines Volumen genommen:

 

2- Formen:

Jetzt kommt der Teig auf einen bemehlten Arbeitsplatz und er wird mit einem Nudelholz max 1 cm dünn ausgerollt.

 

 

Die Himbeeren in eine Schale geben und kurz auftauen, so dass sie matschig werden….

 

… die Himbeeren auf den Teig verteilen … und die 3 EL Zucker auch .

 

… den Teig in der Mitte halbieren und dann ganz viele Streifen (4-5 cm breit) schneiden … und jedes Stück zusammen rollen.

 

 

Am Ende ist es eine richtige Schlacht in der Küche aber es lohnt sich.

 

Jede Röllchen kommt dann in eine gefettete 26 cm Tortenform und wird noch 20 Minuten gehen.

Anschließend, in einem vorgeheizten Backofen, mit einem Backblech in der untersten Schiene mit ungefähr 800 ml Wasser , auf die Mittlere Schiene , 30 Minuten bei 190 °C backen.

Abkühlen lassen …. den Puderzucker mit ein ganz wenig Milch mischen um den Glasur zuzubereiten…

 

 

….. und damit den Rollkuchen dekorieren…

 

 

 

Tipp: die Glasur kommt nicht auf den Kuchen solange der Kuchen warm ist, sonst schmilz die ganze Glasur weg.

 

Et voilà! Es ist nicht der Welt aber ein Klassiker bei uns zu Hause.

Auch wenn wir arbeiten ist es so schnell und unkompliziert gebacken, dass es einfach nicht zu toppen ist.

BISOUS et à bientôt