Und so sieht es aus, wenn man einen kleinen Kuchen für den Sonntagnachmittag zubereiten möchte. Ich hatte wieder mal Besuch und habe das „wieder“ als Ausrede zum Backen genommen. Die Idee war es, eine kleine Himbeer-Mousse-Torte zu zaubern. Ich habe sie am Samstag Abend gemacht und leider war alles bei uns ein bisschen chaotisch. Ich habe alle Teile (die Mousse, den Boden und die Kirschfüllung…) einfach zusammen getan in einem Torten Ring und gehofft, dass es hält! Dann hieß es „ab in den Kühlschrank“ für die Nacht.

Am Sonntag früh habe ich sie herausgeholt und wollte sie „CHIC „machen. Das war nicht sooo einfach…… da ich echt am Tag zuvor Stress in der Küche hatte, habe ich bemerkt, dass die Ränder meines Entremet (so nennt man so eine Torte in Frankreich) nicht perfekt glatt waren, sondern noch kleine Luftlöcher hatte….. und, um alles zu verschönern, musste ich wieder eine kleine mini Portion Himbeer-Mousse machen…

Naja, wieder Arbeit! Also ein Tipp für Euch: etwas Mousse auf der Seite behalten, um eure Torte zu „verhübschen “ (egal ob es das Wort gibt oder nicht, ich finde es passend zu meiner Tortengeschichte!).

Also, so ein Entremet ist nicht schwierig zu zaubern. Es ist einfach nur Mousse, die man (wenn man darauf aufpasst) sauber in der Form schmiert . Dann kommt einfach in der Mitte eine Obstfüllung (da habe ich auf eine Packung rote Grütze gegriffen 😉 ) , und für den Boden einen kleinen Biskuitboden. Man könnte fast sagen, dass, wenn Ihr eine Bûche de Noel backen könnt, dann könnt Ihr auch so ein Entremet zaubern.

Ich hoffe, ich habe euch ein bisschen Mut gegeben, es zu probieren. Es lohnt sich wirklich und sieht einfach fantastisch aus ! 😉

 

Zutaten für 7-8 Personen:

 

 

Boden: 60 g Zucker, 60 g Mehl, 2 Eier, 2 TL Pistazienpaste

 

250 g Himbeerepüree, 300 g Sahne, 100g Mascarpone, 2 EL Puderzucker, 1 Tüte Sofortgelatine,

+ 200 g Kirsch Grütze, Zucker Perlen für die Deko  (Pink oder Weiss), Pistazien ( ganz oder gehackt)

Material: 1 Tortenring, Schokoladenfolie, eine „Petit Four Tülle


1- Biskuitboden :

Die Eigelbe mit Pistazienpaste und 40 g Zucker zusammen schlagen bis es weiß wird….

Die Eiweiße schlagen und mit 20 g  Zucker fest binden ….

 

 

… dann das Mehl dazu geben …. die Masse wird etwas trockner sein ….

 

… 2 EL Baiser unterheben  und die Masse cremiger schlagen …

 

Ich habe den Anfang mit dem Schneebesen gerührt und dann den Rest Baiser mit dem Teigschaber untergerührt…

 

 

Der Teig sollte am Ende so cremig aussehen:

 

 

Den Teig zu einem 18-20 cm Kreis gießen und 15-17 Minuten bei 180°C Umluft backen.

 

 

Wenn den Boden durchgebacken ist, ihn aus dem Backofen holen….

 

… von dem Backpapier befreien …..

 

und wie für eine Bûche, den Boden beidseitig mit Backpapier bedecken und mit einem feuchten Tuch abdecken. Der Boden wird aber NICHT zusammgerollt, sondern bleibt schön flach.

 

 

 

2-Die Mousse :

Das Himbeere Püree mit dem Puderzucker und sofortlösbare Gelatine mischen.

 

 

 

… die Mascarpone mit der Sahne cremig schlagen ….

 

… und die Himbeercreme mit der Sahne vorsichtig unterrühren…..

 

 

bis es so aussieht:

 

3- Basteln:

Den Tortenring von außen mit Frischhaltefolie bedecken so, dass der Boden dicht ist. Das Innere des Rings mit Schokoladenfolie bedecken.

 

In den Boden des Rings den Biskuitboden legen….

ACHTUNG: Der Boden sollte ein klein bisschen kleiner als der Ring sein (etwa 2 cm).

mit Mousse bedecken und die Seiten auch mit Mousse befüllen ….

 

…in der Mitte , die Kirsch Grütze geben …

und den Rest der Mousse darauf geben und schön spachteln!

ACHTUNG: 2-3 EL Mousse für die Deko behalten.

 

4- Eine Nacht in dem Tiefkühlschrank ruhen lassen.

Das Entremet ist somit komplett gefroren und braucht ungefähr 1 bis 1,5 Stunde zum auftauen. Man kann es auch gefroren essen und wie eine Eis genießen.  (bei den Temperaturen ist es auch nicht verkehrt)  oder komplett aufgetaut wie eine Mousse. Also einfach herausnehmen, auf den Tisch stellen und alles wird gut.

Für die Deko ist die Tendenz, nur eine Seite eure Torte zu beschmücken … mit verschiedenen Formen, Farbe und Höhen. Ich habe also echt dicke Himbeeren und kleine Mousse Tupfer gemacht und noch ein bisschen Deko dazu getan.

Ich habe vollen Vertrauen, dass Ihr es auch super hinbekommen werdet. Und wenn nicht, einfach gaaaaanz viel Obst darauf tun zum Kaschieren.

 


Ich wünsche euch eine schöne Woche und freue mich schon auf eure Schmuckstücke! Bitte mal wieder Fotos senden, darüber freue ich mich besonders ! 🙂

 

BISOUS et à bientôt