DSC_3784 [640x480]

Ich war diese Woche kurz in Frankreich und habe die Gelegenheit genutzt um frische Meeresfrüchte und Schalentiere zu kaufen. Es war so lange her, dass ich „Moules“ und „crabe“ gegessen hatte ! In Deutschland sind sie ein bisschen schwer zu finden, und vom Preis brauche ich erst gar nicht zu reden !!!!! Bei uns kosten sie ungefähr 5 bis 10 Euro weniger pro Kilo.

Ich habe von dem Krebs nur die große (Pince) Zange genommen. Man kann sie schon gekocht kaufen, es erspart wahnsinnig viel Arbeit.

DSC_3768 [320x200]

Die Muscheln sind “ à la marinière“ vorbereitet, d.H. ganz einfach mit Schalotten Weißwein und Petersilie. Dieses Gericht braucht nur 15 Minuten insgesamt und ist ein wahrer Genuss.

Zutaten für 2 Pers :

DSC_3763 [320x200]

400 gr frische Muscheln; 300 ml Weißwein; 1 Schalotte, 1 Bunt Petersilie, ( 2 EL crème fraiche oder mehr nach Geschmack)

1- Die Muscheln in einem Salzwasserbad tauchen. So können Sie den ganzen Sand weg spülen. Dann die tote Tiere entfernen.

DSC_3770 [320x200]

2- Die gute Muscheln (die, die geschlossen sind) in einem heißen Kochtopf  mit dem Weißwein eingeben und 5 Minuten zugedeckt kochen lassen.

DSC_3777 [320x200]

3- Nach diesen 5 Minuten die klein geschnittene Schalotten und die Petersilie dazu geben und noch 2 Minuten kochen lassen. Dann mit  Salz-Pfeffer abschmecken.

DSC_3781 [320x200]

4- Vor dem Servieren kann man 2 EL Creme fraiche unterrühren.

DSC_3783 [320x200]

NUN es ist bereit, man kann sich schon bedienen.

Nach 10 bis 15 Minuten Vorbereitung können Sie schon genießen

DSC_3787 [640x480]

Dieses Gericht ist eines der einzigsten, die man mit „den Händen essen kann“.

Die Muscheln schön warm und das Krabbenfleisch kalt.

Das Ganze natürlich mit einem Stück Baguette.

Bon Appétit et guten Feiertag.