Ja, wieder ein Rezept mit Jakobsmuscheln…. aber dieses könnt Ihr sehr wolh mit Garnelen, Hummer… oder einfach mit Lachs zubereiten. Ich habe sie, wie damals in meiner Kindheit, in den Schalen zubereitet. Meine Maman hat sie immer mit Bechamel und Semmelbröseln serviert. Ich mag sie mit etwas Porree und Weißwein (Rezept in meinem Kochbuch), oder mit einer exotischen Note: Kokoscreme, Limette und Kurkuma! Es bringt eine gewisse Frische bei den Muscheln und schmeckt sooooo gut, dass man eigentlich lieber die doppelte Portion zubereiten sollte.

Man kann, je nach Deko und Menü Thema die Schalen mit Blätterteigstreifen, Punkten oder einfach komplett zudecken. Ich habe kleine Streifen gemacht, und so kann man sie abmachen und wie kleine „Mouillettes“ in die Sauce eintauchen! Lecker!

Bon, ich erzähle nicht viel mehr dazu, weil ich noch ein Paar andere Rezepte für euch schreiben möchte! Bisous 😉

Zutaten für 4 Personen (als Vorspeise):

4 große Jakobsmuscheln, 150 ml Kokoscreme, 1 Schalotten, 1/4 TL Kurkuma, 20 g Butter,  1 Limette, Salz und Pfeffer, 1-2 Nelken

 

1- Die Schalotten schälen und klein schneiden… in einer Pfanne mit etwas Butter, den Nelken und Kurkuma anschwitzen…

 

bis es so aussieht…

 

 

dann die Kokossahne, die Limetten Zesten und 1/2 Limettensaft eingegen. Mit Salz udn Pfeffer abschmecken.

 

2- Basteln:

In kleinen Schale oder direkt in die Muscheln die Jakobsmuschel verteilen, dann die Sauce ….

Den Blätterteig in langen Bänder schneiden und damit die Jakobsuschel Schalen dekorieren. Ich habe sie grob geflochten.

 

3- Backen: 200°C Umluft für 18-20 Minuten.

 

Soooo lecker wie das aussieht !

 

Wir haben jeder eine Schale als Vorspeise genossen, leider war es soooo lecker, dass wir noch mit Baguette die restliche Sauce „geditscht“ haben …..

Also denkt vielleicht daran, ein größerere (doppelte) Portion vorzubereiten.

 

Gros bisous et à bientôt 🙂