DSC_2551-1 (Copier)  

Was gab es bei euch während der Feiertagen zum Essen ? Bei uns gab es selbstverständlich, „Chapon mit Kastanien„, „Bûche de Noel“ und vielen kleine Häppchen als Vorspeise und Apéritif.

Ob Terrine, Fisch oder noch Käse, alle kleine Bouchées müssen edel sein und fein schmecken. Ideen und Produkte gab es massenweise.

Aber was etwas fehlte war die Abwechslung an „Böden“. Ich meine damit Brot und ähnliches. Es gab natürlich die traditionelle Baguette, Walnuss-Brot und Kastanien-Brot, aber es fehlte an etwas weicher und sanfter im Geschmack für den Fisch und den Tarama….. es fehlten einfach Blinis !

Ich habe ein altes Rezept ausgegraben und natürlich geändert, da es in Deutschland kein „Fromage blanc“ gibt (wie Schade !… ).
Also für alle, die sich fragen was das Überhaupt sein könnte: Blinis sind kleine Crêpes, die mit Fromage blanc und Hefe vorbereitet werden. Die isst man üblicherweise mit Caviar, Lachs oder noch Tarama (eine Karpfenrogencreme). Es ist sozusagen die Russische Form von Crêpes ! oder so was ähnliches . Und es gehört zu den Sachen, die ich an der Russischen Küche mag, außer Caviar und Koulibiac !

DSC_2604-1 (Copier)

 

Zutaten :

 

DSC_2487-1 (Copier)

250 g Mehl, 4 Eier, 150 g Fromage Blanc (Creme Quark), 250 ml Milch, 12 g Hefe Würfel.

 

1- Die Hefe mit ein bisschen Milch rühren bis es sich komplett auslöst.

DSC_2493-1 (Copier) 

DSC_2497-1 (Copier) 

DSC_2501-1 (Copier)

2- Das Mehl mit den 4 Eiern schlagen….

 DSC_2502-1 (Copier) 

 DSC_2504-1 (Copier) 

DSC_2506-1 (Copier)

…. und dann kommt die Hefe …..

DSC_2508-1 (Copier) 

… der Creme Quark …..

DSC_2513-1 (Copier) 

… und die Milch…

DSC_2515-1 (Copier)

3- Den Teig cremig rühren und dann 30 Minuten ruhen lassen.

DSC_2519-1 (Copier)

 

 

4- Mit einem Esslöffel kleine Kreise in einer heißen Pfanne formen und die Blinis schön gold braten.

DSC_2542-1 (Copier) 

DSC_2546-1 (Copier)

 

DSC_2572-1 (Copier)

Dazu gab es „bien sûr“ Tarama. Meine Gäste habe es auch mit Lachs und einem Hauch Wasabi genossen.

Ich wünsche euch noch schöne Feiertage und „einen guten Rutsch“ !

Bis bald und lasst es euch schmecken !