Ich hatte es versprochen und da kommen sie endlich: die verschiedene Rezepte, die von unseren Gästen vorbereitet wurden.

Noch einmal als Erinnerung, wir haben uns mit anderen Blogger in Hamburg am 9. November getroffen. Dieses Treffen wurde von Sopexa im Auftrag des Französischen Landwirtschaft Ministeriums organisiert. Es klingt sehr offiziell aber es war sehr entspannt.

Die Rezepte habe ich mit dem Koch Nicolas Bonfils entwickelt, und die Umsetzung lag ganz in den Händen unseren Teilnehmer. Die Fotos sind von Christian Schmid, vielen Dank dafür.

Als Begleitung für das Aperitif gab es Crémant d’Alsace. Wer mag kann auch dazu ein bisschen Creme de Cassis geben !

 

Crumble Tomate-Chèvre (Tomaten-Ziegenkäse-Crumble) 

Dieses Rezept sollte in ganz kleine Portionen serviert werden. Der kleiner Plus dieses Apéritifs sind die Cherry Tomaten, die als „Liebestomaten“ ( Tomates d’amour) vorbereitet wurden.
Wir hatten als Hauptzutaten,  Ziegenfrischkäse Chavroux mit Thymian-Rosmarin, Dijon-Originale-Senf von Maille und Saveurs d’Antan-Tomaten von Prince de Bretagne. Sie werden auf dieser Webseite zahlreiche Informationen über diese Produkte finden.

 

Zutaten für 10 kleines „Vorspeisen im Glas“ :

200 g Ziegenfrischkäse Chavroux mit Thymian-Rosmarin, 5 Saveurs d’Antan-Tomaten von Prince de Bretagne, 7 Kirschtomaten
50 g Zucker, 2 EL + 1 TL Essig, 1 EL Olivenöl, 1 TL Dijon-Originale-Senf von Maille, Salz und Pfeffer, 100 g Mehl, 80 g Butter

 

1- Die Saveurs-d’Antan-Tomaten in kleine Würfel schneiden und aus 2 EL Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette zubereiten.

2-Basteln der „Liebestomaten“ :  den Zucker mit einem TL Essig in einem Topf karamellisieren lassen und die Kirschtomaten hineint auchen. Diese „Tomates d’amour“ auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen.

3- Der Crumble : den Backofen auf 190 °C vorheizen. Für den Streusel: Mehl und Butter verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig mit den Fingern auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zerbröseln. 20 Minuten backen.

4- Einrichten:

In ein Glas 1 EL Tomatenwürfel und etwas Vinaigrette geben. 1 EL Chavroux-Ziegenfrischkäse daraufstreichen und reichlich Streusel darüber geben. Die „Tomates d’Amour“ als Krönung obendrauf setzen.

 

Bouchées pommes surimi sur tuiles au Szechuan (Apfel-Surimi-Häppchen auf Szechuan-Hippen)

Hier haben wir als feste Zutaten die Meeres-Stäbchen von Coraya und die Honeycrunch-Äpfel.

Es war eine echte Herausforderung dieses Coraya Produkt so einzurichten, dass es den großen Teil unsere Gäste schmeckte. Ich war sehr überrascht vom Ergebnis : es war sehr lecker , und hat sich super mit den Äpfeln und dem Senf kombiniert.

Es ist auf jedem Fall ein Versuch wert, und wer weiß, vielleicht werdet ihr auch eure Meinung über dieses Produkt ändern !


Zutaten für 10 Bouchées :

1 Honeycrunch-Apfel, 10 Meeres-Stäbchen von Coraya, 2 EL Dijon-Originale-Senf von Maille, Salz und Pfeffer, 3 EL Himbeeressig, 200 ml Schlagsahne, 2 Eiweiß, 70 g Mehl, 70 g Butter, 1 Prise Salz, 2 EL Szechuanpfeffer

1- Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Meeres-Stäbchen in ebenso kleine Stücke schneiden. Beides vermischen und mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

2- Den Himbeeressig mit der Schlagsahne in einen Sahnebereiter gießen oder alternativ zusammen steif schlagen. Kalt stellen.

3- Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Butter in einem Topf schmelzen. Eiweiß, Mehl und Butter dazugeben und mit Salz und Szechuanpfeffer abschmecken. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig in 5 kleinen Häufchen auf das Backblech geben und platt drücken, 7 Minuten backen und anschließend heiß auf eine Teigrolle legen, sodass die für Hippen typische Form entsteht.

4- Den Apfel-Surimi-Salat auf den Teigziegeln verteilen und ein Himbeer-Sahnehäubchen daraufspritzen.

 

 

Figues rôties ( Gebratene Feigen)


Zutaten

20 g Zucker, 5 Feigen, 3 EL Ziegenfrischkäse Chavroux mit Thymian-Rosmarin, 5 Scheiben Jambon de Bayonne (Bayonner Schinken)
5 Zahnstocher, 1 EL Öl

 

1- Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die Feigen (vorher in Vierteln schneiden) kurz darin braten.

2- Jeweils 1 TL Chavroux auf die gebratenen Feigen geben und diese in eine Scheibe
Jambon de Bayonne einwickeln. Mit Zahnstochern feststecken.

3- Die Röllchen kurz in heißem Öl in der Pfanne anbraten.

 

 Es war ein sehr leckeres und geschmackvolles Apéritif . Es war so schnell alle … aber es gab noch ein tolles Menü zu genießen … und ein bisschen Arbeit in der Küche stand noch vor uns.

A très bientôt