Bonjour! Heute melde ich mich mit einem einfachen Rezept. Wir haben seit 2 Wochen ein neues Familienmitglied (auf Instagram öfter zusehen), unserer kleine Swissy Dog Welpe “Louis” (10 Wochen). Deswegen habe ich im Moment nicht sooo viel Zeit zum Kochen und abends bleiben wir sehr sehr oft einfach im Garten.

Da wird einfach ein gutes Brot (da arbeite ich fleißig an neuen Experimentier-Rezepten) mit Creme, Schinken und richtig gutem Französischen Käse genossen. Das Anstregste ist, das Brot zu backen, für den Rest haben wir uns “angedeutscht” und essen öfter “Abendbrot” statt unser Dîner oder Souper.

Ich muss wieder mal richtig kochen aber bei dieser Hitze habe ich oft nicht sooo viel Lust, Stunden lang in der Küche zu stehen.

Also heute zeige ich euch, was wir Samstag genossen haben. Ich backe immer nach meinem Baguette Rezept andere Brot Arten. Also mit ein bisschen mehr Wasser in dem Teig, mit längerer Ruhezeit, mit mehr Falten …. Ich liebe einfach diesen Teig und spiele gern damit.

Dieses Mal wollte ich ihn “füllen”. Ich habe noch ein Glas Tapenade gehabt und damit meinen Baguetteteig geschmiert. Zusammen rollen, gehen lassen und backen. Et voilà! Da hat man schon eine neue Rezeptidee für euch. Wir haben es auch noch in Kräuter-Öl “getunken!” ( selbstaromatisiertes Olivenöl mit Thymian, Rosmarin und Lavandel …) Délicieux!

Also für das Tapenade Rezept könnt Ihr hier mal schauen und für das Baguette Rezept habt Ihr 2 Möglichkeiten: Hier oder mit ein bisschen mehr Zeit hier.

 

 

 

 

Zutaten für 2 Große Baguettes mit Tapenade:

500 g Mehl T65 Label Rouge, 30 g frische Hefe, 12 g Salz, 330 ml Wasser

120 g Tapenade ( Rezept Hier)

 

1- Den Brotteig zubereiten:

Das Mehl mit dem Salz mischen. Die Hefe in dem Wasser lösen. Die Flüssigkeit in das Mehl geben und den Teig kneten lassen. Ich tue alles in den Kitchen Aid mit dem Hacken und lasse es 5 Minuten kneten.

Jetzt den Teig ruhen lassen…… Ich habe es 1 Stunde in Ruhe gelassen.

 

 

2- Falten:

Den Teig aus den Schüssel nehmen und in 4 falten (wie ein Umschlag…)

 

 

 

 

… und dann den Teig um drehen. Jetzt könnt Ihr den Teig entweder noch 30 Minuten ruhen lassen oder direkt weiter bearbeiten…

 

 

Ich habe 2 Kugeln geformt ….

 

.. sie dann etwas gezogen (Achtung es sollte keinen Loch geben…) ….

 

 

… Und dann die Hälfte der Tapenade auf den ausgebreiteten Teig schmieren… und den Teig zusammen rollen.

 

 

 

 

 

Diese Dicke Wurst habe ich noch gerollt , also besser gesagt “gedreht”, so dass sie nicht so gerade da stand. Das Baguette auf ein bemehltes Bret legen und 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zeit den Backofen auf 240 °C Umluft (mit einem Backblech im unteren Fach mit 500 ml Wasser, und einem umgedrehten Backblech in der Mitte des Backofens) vorheitzen.

 

3- Backen: 

Die Baguette auf das heiße Backblech reinschieben und 25 Minuten backen.

 

 

 

Hoooooo! Elles sont pas belles mes baguettes! (Sind die nicht schön, meine Baguettes!)

 

Wirklich aromatisch und schön knusprig. Dazu ncoh ein gutes Glas Rotwein! Und der Abend kann entspannt anfangen.

 

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche und bis bald!

BSIOUS