DSC_1948-1 (Copier)Wir hatten letzte Woche, wieder mal unerwarteten Besuch und wie oft zur Zeit, nicht mehr viel im Kühlschrank: ein bisschen Crème fraîche , Eier, Zitronen, einen Rest Weißwein, Butter….

Also nicht gerade einen 3 Sterne Restaurant voll gefüllten Lager ! In der Tiefkühltruhe gab es noch 2 Filets Lachs und im Reserve Schrank laute Gemüse Dosen. Wir hatten die Wahl zwischen grüne Bohnen und Karotten mit Erbsen.

Und damit sollte ich also ein leckeres ( un feines) Mittagessen, und am besten noch schön Französisch mit Saucen und dem Ganzen drum und dran (am Besten „Sturm und Drang“ , hätte besser zu Situation gepasst!). Aber wie immer bin ich sehr locker geblieben : “ Oh ja, selbstverstanlich kann ich irgenwas daraus zaubern!“ :-)….. zumindest hoffte ich, lass mich mal überlegen…

Und hop ! Mir kam die Idee eine kleine Fischterrine vorzubereiten. Es ging sehr schnell. Die Männer (selbsverstandlich) bekammen den Auftrag, die Schalotten klein zu schneiden und die delikate Mission die Erbsen Dose aufzumachen. Was sie, muss ich loben (Männer sollte man immer in einer Küche loben!), sehr gut gemeistert haben.

Also ein kleines und einfaches Rezept , mit allem was man meistens zu Hause hat. Und das Beste ist, dass es auch super Chic aussieht. Es funktioniert mit allen Fischsorten, die nicht zu viele Gräten haben.

Zeit gab es auch für eine kleine Fotosession ! Ich habe lauwarm gegessen, aber was macht man nicht alles für seine liebe Leser !

Und so einfach geht das …..

 

DSC_1926-1 (Copier)Zutaten für 4 Personen :

DSC_1588-1 (Copier)Für die Sauce :

250 ml Weisswein, 2 Schalotten, 200 g Butter (ja , ich weiß , Diät fängt man morgen an), 1 Zitrone, Salz-Pfeffer

 

DSC_1900-1 (Copier)

Für die Terrine : 2 Lachsfilet, 1 kleine Dose Erbsen-Karotten, 250g Crème fraîche, 3 Eier, Salz-Pfeffer.

 

1 – Den Fisch mit den Eiweiße und die Crème fraîche sehr fein mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Währenddessen die Schallotten klein schneiden (oder schneiden lassen) und mit dem Wein 10 Minuten köcheln lassen.

DSC_1903-1 (Copier)

2-  Für die Sauce : Nach 10 Minuten die kalte Butter peu à peu eingaben und immer schön cremig rühren.

Die Terrine : Die Hälfte der Fischmasse in eine eingefettete Form eingießen……

 

DSC_1905-1 (Copier)

 

….dann die Hälfte die Erbsen und Möhren darauf platzieren und mit dem Rest Fischmasse bedecken. Das Ganzen bei 180°C  Umluft für 25 Minuten backen. (es geht auch ohne Wasserbad.

 

DSC_1913-1 (Copier)

3- Die Sauce : Wenn die ganze Butter geschmolzen ist, den Saft einer halben Zitronen eingeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

DSC_1936-1 (Copier)

Et voilà , c’est prêt !

Die Terrine auf eine Servierplatte umkippen , Scheiben schneiden und mit der Sauce au beurre blanc gießen ….. Mmmmmmm „ein Traum“ .

Es war vorzüglich es mit dem Rest Weißwein zu genießen.

Also falls Ihr noch nach einem einfachen Rezept für die Feiertage sucht, kann ich dieses nur empfehlen.

Bon appétit et à bientôt

BISOUS

P.S. Und nicht vergessen: heute 19 Uhr bei MDR SACHSEN ANHALT HEUTE, „Die fabelhafte Welt der Aurélie“.