DSC_2639 [640x480]

Heute wollte ich Fisch kochen, aber nicht nur einfach gebraten. Ich hatte Lust auf was leichtes und hatte dann die Idee eine „Terrine de poissons“ also eine Fischterrine vorzubereiten.

Na gut, ich hatte so etwas noch nie gemacht und habe mich ins kalte Wasser geschmissen. Und glaubt mir, wenn ich euch sage, dass es so einfach war, dass ich fast gedacht habe, ich hatte etwas im Rezept vergessen! LOL.

Also wenn Eure Schwiegermutter am Wochenende zum Essen kommt, macht euch keinerlei Sorge und greift einfach auf dieses Rezept.

Als Hauptspeise oder Vorspeise ist es super geeignet. Das Ergebnis sah schön aus, und war auch seeeeeeeeeeehr lecker. Wirklich zu empfehlen und zum Nachbacken.

DSC_2639 [640x480]

 

Zutaten für 4 Personen (oder 2 halb verhungerte Personen):

DSC_2639 [640x480]

Fischterrine:

150 g Lachsfilet, 150 g Kabeljaufilet, 150 g Räucherlachs, 2 Eiweiße, 80 g Crème fraîche, 1 handvoll Petersilie, Salz-Pfeffer.


Weiße Buttersauce (Sauce au beurre blanc)
:

1 große Zwiebel, 130 g Butter, 75 ml Weißwein, Salz-Pfeffer, 2 EL Zitronensaft (nach Geschmack).

 

Ich fange mit der Fischterrine an.

1- Den Kabeljau, eine Schalotte, 1 Eiweiß,  Salz-Pfeffer und 40 g Crème fraîche zusammen mixen. Gehackte Petersilie dazu geben und rühren.
DSC_2639 [640x480]
DSC_2639 [640x480]


2-
Dasselbe mit dem Lachs machen: mit den anderen Zutaten mixen (ohne Petersilie).
DSC_2639 [640x480]


3-
Die gewählte Backform mit dem Raucherlachs bedecken. Ich habe kleine Backformen genommen, Ihr könnt natürlich eine „Cakeform“ oder „Kuchenform“ nehmen. (dabei nur auf die Backzeit achten!)

DSC_2639 [640x480]


4-
Die Kabeljaumischung zuerst einfühlen und dann die Lachsmischung.

DSC_2639 [640x480]
DSC_2639 [640x480]

Die Backformen in ein Wasserbad stellen und dann in den Backofen bei 140°C für 40 Minuten schieben.

Ihr könnt jetzt entschieden, ob ihr sie warm oder kalt servieren möchtet. Dazu habe ich eine weiße Buttersauce vorbereitet.

 

Die weiße Buttersauce (Sauce au beurre blanc):

 

1- Die Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit 75 ml Weißwein einkochen lassen (zur Menge an Wein: die Zwiebel müssen im Wein schwimmen können). Wenn die Zwiebel am Boden gelangt sind und es nur noch etwas Weißwein gibt, kann es weiter gehen.

DSC_2639 [640x480]

2- Dann die kalte Butter peu à peu eingeben und immer gut rühren bis die Konsistenz schön cremig wird. Noch mit 2 TL  Zitronensaft und Salz-Pfeffer abschmecken.

DSC_2639 [640x480]
3- Eure „Sauce au beurre blanc“ ist jetzt fertig. Ihr könnt sie jetzt durch ein Sieb passieren oder mit ein paar übrig gebliebene Zwiebelstückchen genießen.

 

Jetzt können wir einrichten.

DSC_2639 [640x480]

und die Fischterrine entdecken und aufschneiden

DSC_2639 [640x480]

In der Hoffnung, dass es euer Schwiegermutter schmecken wird!

Bon appétit et à bientôt