Ich habe mal gelesen, dass man grünes Gemüse und Fisch mit Zitrusfrüchten kombinieren sollte. Das wurde also die Grundidee dieses Rezepts: Viel Vitamine! Das brauchen wir auch im Moment bei diesem kalten Wetter.

Ich habe durch Zufall einen sehr interessanten philosophischen Radiobeitrag zum Thema „prendre froid“ ( sich erkläten) gehört, wo es erklärt wurde, dass die Kälte eigentlich mit der Erkältung nicht zu tun hat! Total interessant zu hören… und ich muss auch gestehen, dass ich Beiträge von Raphael Enthoven stundenlang zuhören könnte… Aber dass ist ein anderes Thema 😉 Wer Mag kann den ganzen Radiobeitrag hier nachhören (auf Französisch selbstverständlich) : Raphael Enthoven “ Qui vive?“ Europe 1

So, außer Radio in meiner Küche zu hören wurde es auch richtig gekocht. Dieses Rezept kann für euch als Vorspeisen am Weihnachten serviert werden, oder wie bei uns als Hauptspeise mit etwas Reis. Das Ganze ist sehr gesund…. außer das klein klein bisschen Butter in der Sauce. 😉 Naja, ist nun mal ein Geschmacksträger!

Um euch das Leben einfacher zu machen wenn die Gäste da sind, habe ich noch ein paar Tipps für euch:

  • Den Fisch kann man kurz braten und dann in dem Backofen warm halten.
  • Die Orangenfilets können vorher gemacht werden und in etwas Orangensaft im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Die Sauce kann auch vorher zubereitet werden und dann vorsichtig im Wasserbar wieder aufgewärmt werden. Die Sauce enthält so viel Butter, dass sie beim Abkühlen fast komplett fest wird. Man kann sie also einfach mit Frischhaltefolie abdecken und in dem Kühlschrank lagern. Aber vorsichtig sein beim Erwärmen… es muss langsam gehen.
  • Etwas Weißwein in der Sauce: Ja, aber am besten, den gleichen, den Ihr danach zum Essen trinken werdet!

 

 

 

Zutaten für 2 Personen:

1 großes Kabeljaufilet (oder Zanderfilet), 1 schöne unbehandelte Orange, 2 Schalotten (oder wie ich 1 Riesenschalotte) , der Grün einer Porree, 75g + 40+20 + 20  g Butter, 75 ml Weißwein, Salz und Pfeffer.

 

1- Die 1. Schalotte klein schneiden ….

 

… den Poree putzen und in Scheiben schneiden.

 

In einem Kochtopf die Schalottenstückchen mit 30 g Butter anschwitzen und dann den Porree dazu geben und 10 Minuten köcheln lassen.

 

 

2- Die 2. Schalotte auch klein schneiden.

 

 

 

3- In einer Pfanne den Fisch in 40 g Butter braten …. nach 2 Minuten geben ich noch etwas Orangenzesten dazu …

 

 

Die Schalotte in 20 g Butter anschwitzen bis sie dursichtig wird,

 

und dann den Weißwein  und ein bisschen Orangensaft dazu geben und 4-5 Minuten köcheln lassen.

 

Als letzte werden die 75 g Butter in kleine Stückchen in den Saucentopf bei schwacher Hitze geschmolzen und mit einem Schneebesen umgerührt. Die Sauce wird schön hellgelb und dickflüssig. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

 

 

Et voilà, es sieht schön aus, schmeckt total gut und ist wirklich einfach zuzubereiten! Und man hat noch die Vitaminen dazu!!!! 😉

Ich wünsche Ihnen Bon Appétit.