DSC_0221-2 (Copier)

 

Ich war vor einem Monat in Paris für einen schönen Ausflug zur zweit, “ en amoureux“. Es war schön, und wie ihr es denken könnt, war ich in vielen tollen Patisseries wie Ladurée , Fauchon, und selbstverständlich bei le grand Pierre Hermé. Wir haben auch einen kleinen Tisch im Athéné reserviert, um ein Patisserie von Christophe Michalak zu probieren (die Religieuse au caramel au beurre salé). Es war ein Traum !

In Paris gab es viele Desserts mit Windbeutel Teig. Zum Beispiel Religieuses, Chouquettes, Saint Honoré…. Aber bei Pierre Hermé gibt es einen neuen Star : Der Baba. Ein Nachtisch aus Briocheteig, der in einem Sirup gebadet wird. Es gibt verschiedene Geschmäcke. Die traditionelle Version ist mit Ruhm und kandierten Früchten. (eigentlich gar nicht meinem Geschmack, und mein Kleiner wird es auch nicht probieren wollen !). „Pierre“ hat eine große Auswahl an Babas kreiiert, ein Baba Ispahan , der Baba Chocolat/Praliné, der Baba Passionsfrüchte/Ananas / Milch Schokolade, der Baba infiniment citron….

DSC_0220-2 (Copier)

Ich war begeistert von diesen verschiedenen Geschmack-Zusammensetzung. Es war einfach genial. Sehr originell und mutig. Ich fand den Baba Passionsfrucht/Orange/Cream Cheese sehr spannend und es hat mir Lust gegeben meine Version vor zu bereiten. Es wurde also einen Baba mit Grapefruit kreiiert, und dieses Edelstück wurde in einen mit Zimt, Vanille, und Limetten gewürzten Sirup  gebadet.  Wie oft habe ich es als kleine Portion gebacken, und mein Brioche Rezept dafür verwendet.

 

Zutaten für 6 Babas :

1 rosa Grapefruit (bio), 1 grüne Grapefruit (bio),

Sirup: 1 Limette (bio), 2 Orange (bio), 1 Zimt Stange, 1/2 Vanilleschote,

Chantilly: 300 ml Schlagsahne (bitte 4 Stunden kalt stellen) , 100 g Zucker, 1 Messerspitze Vanillemark

Brioche:  (aber ich habe nur die hälfte für die Babas gebraucht ) 500 g Mehl , 60 g Butter, 60 g Zucker, 1 Ei, 1EL Milch + 1 Eigelb, 250 ml Milch , 1 Würfel frische Hefe

 

1- Den Briocheteig vorbereiten wie hier beschreiben. (wie gesagt, ich habe nur die Hälfte der Masse für die Babas genommen)

Dann den Teig in kleine Savarin-Backformen tun und 1 Stunde gehen lassen. Nach einer Stunde die kleine Babas mit einem Eigelb und einem El Milch pinseln und bei 190°C für 20 Minuten backen.
DSC_0188-2 (Copier) - Kopie

 

2- In der Zeit wo die Babas ruhen und backen, bereiten wir unseren Sirup vor.

500 ml Wasser mit 1 Zimt Stange, den Mark einer Vanilleschote und den Saft 2 Orangen und Limette und deren Zeste, zum kochen bringen und 30 Minuten reduzieren lassen.

DSC_0184-2 (Copier) - Kopie

 

3- Wenn die Babas gebacken und abgekühlt sind, und der Sirup bereit und ebenfalls abgekühlt ist, kann es weiter gehen.

Die Babas in den kalten Sirup tauchen ! aber richtig ! Ich habe sie 20 Minuten baden lassen.

Dann sehr vorsichtig heraus fischen und auf einen Dressierteller tun.

DSC_0191-2 (Copier) - Kopie

 

 

4- Die Grapefruit filletieren und die Zeste abnehmen. Die Filets auf die Babas platzieren.

 

DSC_0193-2 (Copier) - Kopie

 

5- Eine Chantilly vorbereiten mit 300 ml Schlagsahne, den Vanillemark und 100 g Zucker. ( einfach alles zusammen mit einem Rührgerät steif schlagen)

Dann mit einem Spritzbeutel die Babas tuppieren.

 

DSC_0208-2 (Copier)

 

6- Als letzte kommt noch ein bisschen Deko drauf. Bei mir muss es sich immer Geschmacklich lohnen, und deswegen kommen Grapefruit Zeste drauf. Beim nächsten Mal wird es kandierte Limetten Scheiben und Kandierte Orangen Zeste geben ( Foto werde ich noch posten !)

DSC_0221-2 (Copier)

 Ich hoffe diese lange Vorbereitungsprozedur erschreckt euch nicht so sehr. Der Baba war sehr lecker, schön saftig und frisch.
Ihr müsst aber bedenken, dass es nicht ein kleines unschuldiges Dessert ist, und dass er schön satt macht.

Also vielleicht es nicht nach einem 7 Gänge Menü planen 🙂

Wie immer, falls ihr Ideen für andere Geschmacksrichtungen, oder Wünschen habt, meldet euch einfach.

Mit dem Frühling werde ich bald mal ein Alternative mit Beeren und Blumen vorschlagen…. mal sehen was es sich alles zaubern lässt.

Ganz liebe Grüße an euch alle.

Bises et à bientôt.