Und schon ist es vorbei ! Das Kochevent „France Bon Appétit“ ist abgeschlossen. Es war ein sehr schönes Treffen mit anderen Blogger, die ich endlich persönlich kennen lernen durfte.

Es liegt mir am Herzen, mich bei dem Französischen Landwirtschaftsministerium, Sopexa und allen Sponsoren zu bedanken. Sie haben unser Event ermöglicht und ich hoffe, dass es andere Treffen dieser Art statt finden werden.

 

Am Freitag war die Stimmung  wirklich entspannt und unkompliziert, so als, ob man sich mit alten Freunden trifft, “ à la bonne franquette“ ! Genau wie ich es mag. Es lag auch viel an der gemütlichen Atmosphäre der Location.

 

 

 

 

Ich wollte mich noch bei Barbara bedanken, die alles super organisiert hat. Und bei Nicolas Bonfils für eine sehr sympathische und pfiffige (und selbstverständlich professionelle)  Zusammenarbeit.


Nicolas und ich hatten ein Menü entwickelt mit den verschiedenen Sponsoren. Es gab originaler Dijon Senf von „Maille“ , Thymian-Rosmarin Ziegenfrischkäse von „Chavroux„, Meeresstäbchen von „Coraya„, Äpfel  „Honeycrunch„, Tomaten „Prince de Bretagne„,  „Label Rouge“ Geflügel, Elsässische Weine, Noilly Prat“ und Salat von „Florette“.

 

An dieser Stelle fragt sich jeder, was wir für ein Menü gezaubert haben ? Es war, ja echt nicht einfach , aber Nicolas und ich waren von Anfang an der selben Meinung und hatten die gleichen Ideen : „quandles grands esprits se rencontrent“.

Als Apéritif gab es 3 kleine Bouchées (die nicht immer sehr klein waren…) :
ein Crumble von Tomaten und Ziegenkäse,
im Jambon de Bayonne gerollte Feigen mit Ziegenkäse
und Apfel-Meeresstäbchen Häppchen mit Szechuanpfeffer

Für die Vorspeisen hatte wie an ein Florette-Salatmischung mit Kaisergranat und Noilly Prat gedacht.

 

Die Hauptspeise war ein Komposition aus Sahnehähnchen mit Morcheln, grüne Bohnen und Kartoffeln mit Gänseschmalz. Und hier wieder den perfekten Wein dazu ( zum Kochen und Genießen).

Danach gab es eine Käseplatte und für das Dessert eine leckere Religieuse Eisenkraut-Ananas mit Mango Reduktion (ich habe leider keine Zeit gehabt es zu fotografieren).

 

Es war nicht sehr einfach aber ich bin stolz zu sagen, dass alle Speisen unseren Gäste geschmeckt haben. Die Blogger haben alle Gericht selber vorbereitet und somit sich ein bisschen vertrauter mit allen Zutaten gemacht. ( z.B: Weinverkostung … ! )   Jeder Mitkocher hatte die Möglichkeit die verschiedene Rezepte zu ändern und nach seinem Stil zu personalisieren.

Wir hatten dafür eine tolles Mischung mit unseren Gäste :

 

Kekstester  (sehr sympathische Bloggerin aus Berlin, die ich schon seit Jahre lese)

Küchenlatein   (Expertin was die Qualität der Lebensmittel angeht ! Ich wusste die Hälfte selber nicht … man kann immer etwas lernen)

Kochen mit Leidenschaft  (aus Leipzig, was bedeutet, dass wir uns bestimmt bald wieder sehen werden, neu in den Blogosphere und Wissenshungrig…)

Dressmaker  (wo Fashion nicht immer Diät heißt, sondern Liebe und Spaß am Essen )

Weltessen (nett, Kultur-offen und interessante Bloggerin , die viel reist und seine Welt-Tipps mit allen gern teilt)

Uzbekberry   (exotische Bloggerin, „Passionnée“ und  herzliche Frau mit Peps)

Ferngespräche   (süßer Blog und genau so süße Bloggerin mit Ideen und Kreativität „all you can need“ ) ,

Bouillon de Notes  (unser verrücktes Paar aus Frankreich, fast wie Profis, echte mutige Künstler in der Küche wie auf der Bühne)

Madame Love  (die andere Französin, Live Style Blog mit echtem „Bon Goût“ und ein Sinne für das Schöne)

Genuss-sucht.de  (was kann sie noch bei uns lernen wenn man bei Bocuse war, aber es hat sich zumindest für mich gelohnt diesen ehrlichen Mensch kenne zu lernen)

Küchendelikte  (unsere Konfekt und Pralinen Spezialistin aus Nord Deutschland, mit sehr gutem Kücheneinsatz !)

 

Eine aufreizende Brochette von Blogger, kreativ, sympathisch, die mir aber ein trauriges Gefühl geben, weil wir uns nicht so schnell wieder sehen werden. Schaaaade.

 

 

 Alles Liebe an alle, „c’était vraiment un plaisir de vous rencontrer et de cuisiner avec vous“.

Und jetzt werde ich wieder exklusiv für euch Leser dieses schöne Menü nach kochen und backen.

Amicalement

Eure Aurélie