DSC_9230-1

Kennen sie die Fougasse ? Ein typisches Provencalisches Brot.

Es handelt sich um ein Hefebrot mit viel Olivenöl , hauptsächlich mit Oliven , Speck oder noch getrockneten Tomaten. Es gibt viele Variationen, mit allen Kräutern der Provence (Rosmarin, Thymian…), Knoblauch, oder noch Sardellen . Es gibt für jeden Geschmack etwas aber am Ende schmeckt es einfach nach Provence.

Die Fougasse passt super zum Apéritif oder  Picknick. Man kann sie auch pur essen oder mit Ziegenkäse, Tapenade und noch Brandade de morue.

Zutaten für 3 mittlere Fougasses :

DSC_9188 [320x200]

1 Würfel frische Hefe, 500 gr Mehl, 300 ml lauwarmes Wasser,  50ml + 10 ml Olivenöl , Fleur de sel, 3 EL Honig, 1 EL Salz.

1- Die Hefe in dem lauwarmen Wasser lösen. Dazu die 50ml Olivenöl und die 3 EL Honig einrühren.

DSC_9201 [320x200]

2- Diese Mischung in den Mehl eingießen, und mit den Händen als Teig kneten.

Wenn es so aussieht, die 1 EL Salz eingeben und weiter kneten.

DSC_9207 [320x200]

3- dann den Teig so weiter bearbeiten bis es schön glatt wird.

DSC_9208 [320x200]

4- Ich habe mit dem Teig 3 Kugeln gemacht. Ich habe in der eine Oliven rein getan, und in den anderen  getrocknete Tomaten. (einfach die Tomaten klein schneiden und auf den Teig aufteilen , dann wieder eine Kugel mit dem Teig formen)

DSC_9214 [320x200]

5-Diese Kugeln in eine gefettete Schale tun, mit einem Tuch zudecken und 1 Stunde in einem warmen Platz gehen lassen. (es sollte sich verdoppeln)

DSC_9215 [320x200]

6- Nach der Ruhezeit, den Teig mit den Händen ausbreiten und einen Oval formen. Mit einem Messer 5 cm lange Schnitten machen (siehe Foto)….

DSC_9219 [320x200]

… und dann sie mit den Finger ausbreiten :

DSC_9220 [320x200]

Jetzt den Teig auf einen Backpapier legen, mit einem Tuch abdecken und 1/2  Stunde gehen lassen

7- Nach dieser 2. Ruhezeit die Fougasses mit den 10 ml Olivenöl pinseln und ein bisschen Fleur de sel bestreuen.

DSC_9226 [320x200]

An dieser Stelle werde ich beim nächsten Mal etwas ändern : auf die Fougasses werde ich jeweils Oliven oder getrocknete Tomaten drauf legen. ( Speck oder jambon de pays wäre auch délicieux!)

8- Dann die Fougasses für 15 Minuten bei 250°C in den Backofen schieben.

DSC_9233-1

Diese Fougasses waren sehr lecker, mit frischem Ziegenkäse und Tapenade haben wir sie zum Apéritif genascht.

Wichtig ist, dass man dieses Brot mit den Hände bricht und nicht mit einem Messer schneidet ! Und dann direkt in die Tapenaden- Schale oder in den Dip eintaucht.

Ich hoffe, dass es dem Land von 100 Brote schmecken wird.

Bon appétit et bon week-end