dsc_7670-kopie

 

Bonjour! Ich wollte mal wieder eine Tarte machen. Aber eine mit Pfirsichen… ja ich weiß, es ist überhaupt nicht mehr die Saison dafür. Aber egal, dass hatte ich mir gedacht.

Ich bin also einkaufen gegangen und habe schöne spanische Pfirsiche gefunden und mir gedacht: „OUI c’est ca, génial , je peux enfin faire ma tarte !“ (endlich kann ich meine Tarte backen!)

Und hopp, Ruck-zuck zu Hause habe ich die kleine Tarte vorbereitet, dann meinen Sohn abgeholt und die letzten Schritte mit ihm gemacht … und sie endlich um 16 Uhr vernascht.

Was für ein Nachmittag. Manchmal nehme ich mir Sachen vor, die gerade so zeitlich nicht passen (was meinem Mann komplett verrückt macht! 😉 ) aber wir schaffen es immer irgendwie.

Ich wollte ein bisschen über die Tarte bourdaloue erzählen und sie als Ausrede nutzen, um den Unterschied zwischen Creme d’amande (Mandelcreme) und Frangipane zu erklären.

Beide Cremes könnt Ihr einfach in so vielen Rezepten verwenden wie die „Galettes des rois“ Rezepte (hier ganz normal, hier mit Kirschen hier nach Strudel Art, hier mit Clementinen und Nougat und hier mit Schokolade). Die Creme d’amande wird oft als Basis für die bekannte Blaubeere Tarte oder noch als Füllung für Croissants aux Amandes (also Croissants mit Mandeln) verwenden.

 

Was ist ein Creme d’amande?

Es ist eine Mandelcreme mit „Tant pour Tant“ Mandeln, Butter und Zucker, also die gleiche Menge, und 1 Eigelb pro 50 g Mandeln. Es ist eine etwas festere Creme, die saftigem Obst gut verträgt. Sie ist fest genug, um als Füllung für Croissants, Chaussons (Blätterteig Taschen) oder Schnecken (aus Blätterteig) verwendet zu werden.

 

wie kann ich meine Creme d’amande verfeinern?

Man kann ein bisschen mehr gemahlene Mandeln dazu geben (70 g statt 50 g) , aber meine Mémé (Oma) hat ihre Creme immer mit einem Schuss Rum zubereitet. Ich mag manchmal die Creme mit 25 g Pistazien + 25 g Mandeln zubereiten oder am Ende kleine gehackte Schokoladenstückchen hinein geben.

 

Was ist eine Fragipane? 

Es ist eine Mischung aus Crème pâtissière (oft mit Vanille) und eine Creme d’amande. Sie ist viel flüssiger und erträgt das direkte Backen nicht so gut (wie auf eine Tarte z.B.) deswegen ist sie oft mit etwas Obst bedeckt oder wird sie als Füllung genommen (siehe Galette des rois).

 

dsc_7683-kopie

 

Was ist ein Tarte bourdaloue?

Also die Tarte bourdaloue ist eine Tarte mit einer Crème d’amande oder einer Frangipane, verziert mit pochiertem Obst wie oft Birne aber genau so gut Pfirsiche oder Aprikosen. Die Tarte schmeckt meiner Meinung nach besser lauwarm aber sie kann auch kalt serviert werden. Die Tarte muss aber innerhalb von 2 Tagen verspeist werden.

Ich bereite die Tarte auch nicht mit pochiertem Obst, sondern mit sehr reifem Obst. Es reicht dann völlig für die Tarte. Mann kann auch diese Leckerei mit gerösteten Mandeln oder Macarons Brösel verzieren.

Ich habe mich heute für ein etwas cremige und säurige Alternative entschieden. Die Pfirsich waren reif genug und Himbeeren (und Macarpone) passen immer dazu.

 

dsc_7648-kopie

 

 

 

 

Zutaten für eine 22-24 cm runde Tarte

 

dsc_7567-kopie

2 dicke Pfirsiche, 200 g gefrorene Himbeeren, 2 EL gehackte Pistazien

Für die Creme D’amande : 100 g Butter, 100 g Puderzucker, 100 g Mandeln (ich habe aus praktischen Gründen eine Tant pour Tant Mischung aus meinem Lager geholt aber so fein muss das Puder auch nicht sein), 1 Prise Vanille, 2 Eier.

Für den Tarte Boden: 250 g Mehl (Typ 405), 125 g Butter, 60 g Zucker, 1 Ei, 1 Prise Vanille

Für die Creme Chantilly: 200 g Mascarpone, 150 ml Sahne, 30 g Zucker

 

1- Der Tarte Boden:

Der Tarte Boden muss wie immer vorher „blind gebacken“ werden. Also den Teig erst mal zusammen Kneten (alle Zutaten zusammen tun und mit die Hände kneten) .

 

 

dsc_7561-kopie

Den Teig muss sehr dünn ausgebreitet werden. Ich bekomme mit diesem Teig immer eine 26 cm runde Tarte oder 1 Tarte von 22 cm + 1 längliche Tarte (die backe ich immer zusammen und friere den zweiten Boden als Reserve ein).

Also den Teig ungefähr 5-8 mm dünn ausrollen und ihn in eine vorher eingefettete und gemehlte Backform platzieren.

 

dsc_7563-kopie

Die Ränder leicht gegen die Tarteform drücken und mit einem Messer sauber ausschneiden. Den Teig jetzt nur noch mit einer Gabel anpicksen ….

dsc_7565-kopie

… das Ganze mit Backpapier bedecken und mit Hulsenfrüchten beschweren.

Jetzt kommt die Form für 10 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen. Dann werden die Hülsenfrüchten entfernt mit dem Backpapier und die Form kommt noch mal für 10 Minuten in den Backofen bei 180°C.

dsc_7566-kopie

Der gebackene Tarte Boden sieht dann so aus (oder dunkler, je nach Geschmack 😉 )

dsc_7574-kopie

 

2- Die Creme D’amande :

Für die Creme D’amande mische ich immer langsam die Butter mit dem Zucker und den Mandeln und geben dann die Eier, ein nach dem anderen ein bis die Masse cremig (und ohne Klumpen) wird.

Ich benutze hier Puderzucker und kein normales Zucker, weil es einfach schneller geht. Man kann selbstverständlich auch „normaler Zucker“ oder sogar Rohrzucker dafür verwenden.

 

dsc_7569-kopie

Nach und nach wird die Creme immer feiner und flüssiger …

dsc_7571-kopie

Bis sie so aussieht!

 

dsc_7573-kopie

 

3- Basteln:

 

Die Mandel Creme auf dem Tarteboden gießen ….

dsc_7575-kopie

.. schön aufteilen und die Pfirsiche schälen und in 0,5 cm Scheiben schneiden.

dsc_7576-kopie

Die Pfirsiche auf die Tarte aufteilen…

 

dsc_7578-kopie

 

und die Himbeeren auch dazu geben.

Die Tarte bourdaloue 40-45 Minuten bei 180°C Umluft backen. Sie braucht viel Zeit, da die Füllung sehr cremig und flüssig ist. Bei kleinen Tartelettes Variationen von diesem Rezept würde ich sie nur 15-20 Minuten lang backen.

 

dsc_7580-kopie

 

So sieht die Tarte unbeschmückt und gebacken aus !

dsc_7645-kopie

 


Die Tarte habe ich noch mit einer Mascarpone Chantilly verziert, dazu noch aufgetaute Himbeeren und Pistazien Bröseln.

Für die Chantilly, einfach den Mascarpone mit der Sahne und dem Zucker mischen. Dann Schlagen bis es fluffig und cremig wird.

 

dsc_7657-kopie

 

Bon ich habe es wirklich einfach  gemacht dieses Mal und ich bin mir sicher, Ihr werdet es LIEBEN!  Total cremig, frisch und leicht säurig! Perfekt für den Nachmittag.

Ich glaube ich werde sie auch komplett mit Beerenfrüchten mal ausprobieren ! 🙂

 

dsc_7676-kopie

Ich wünsche euch ein schöne Woche und bis bald !

Gros bisous und ich freue mich schon aus eure Fotos….