Morgen bin ich wieder mal beim MDR um 4 ( ab 17 Uhr) und dieses Mal wird es bunt sein mit einer Faschingstorte. Donnerstag ist doch Weiberfastnacht, da sollte eine schöne bunte Torte für die Kinder nicht fehlen.

Heute gibt es eine cremige Torte mit Überraschung. Ich habe es schön kräftig Bunt gebacken und dann in der Mitte viiiiiiiele Bonbons versteckt. Für die Sendung gibt es ein extra großes Rezept mit festerem Boden. Für zu Hause habe ich es „leichter“ gebacken und nur Biskuitboden gebacken und dann eine Zitronen-weiße Schokoladen-Mousse verziert.

Dafür habe ich ein sehr einfaches Rezept für weiße Schokoladen-Mousse ohne Ei genommen und es mit ein bisschen Mascarpone befestigt.

Ich finde sehr oft, dass die Sahne sich nicht steif genug schlagen lässt. In Frankreich (auch in Österreich) gibt es Sahne, die einen höheren Fettgehalt hat, bis zu 40 %. Diese Sahne ist auch schön flüssig, so dass man sie schnell steif schlagen kann, um eine leckere Chantilly zu bekommen.

In Deutschland hat die Sahne meistens 32 % Prozent Fett und auch wenn ich sie kalt und in einer kalten Schüssel schlage, wird sie nie richtig schön fest. Deswegen geben ich gern 1 EL ( oder 2) Mascarpone dazu.

 

 

 

Tipp für eine perfekte Schlagsahne:

Wenn die Sahne nicht richtig steif wird, ein bisschen Mascarpone dazu geben.

Achtung: immer die Mascarpone zuerst in die Schüssel geben, mit 2 EL Sahne rühren, so dass die Mascarpone sich in der Sahne auflöst und dann die restlichen Sahne geben und steif schlagen. Die Konsistenz ist göttlich und ich bereite sie seit Jahren immer so zu.

Noch 2 Wichtige Tipps für euch:

Den Boden könnt ihr 1 Tag vorher backen und in einer Ziptüte aufbewahren.

Die weiße Ganache: weiße Schokolade mit Sahne schmelzen und eine Nacht in den Kühlschrank stellen. So lässt sich die Mousse fester schlagen.

Das Rezept ist also nicht kompliziert und man sollte einfach nur Spaß mit Lebensmittelfarben haben.

 

 

 

Zutaten für eine kleine Torte für 4-5 Personen:

 

 

Boden: 3 Eier, 120 g Zucker, 120 g Mehl, 1 EL Zitronenaroma. Lebensmittelfarben: Gelb, Orange, Rot, Rosa, Blau, Grün.

Mousse au Chocolat: 225 g weiße Schokolade + 100 g Sahne + 1 EL Zitronenaroma,    120 g Sahne + 75 g Mascarpone.

1- Die Creme:

Die weiße Schokolade mit 100 g Sahne schmelzen, dann das Aroma eingeben, umrühren und eine Nacht (oder Minimum 1 Stunde) in dem Kühlschrank fest werden lassen.

 

2- Die Böden:

Die Eier trennen. Das Eiweiß schlagen, wenn es anfängt weiss zu werden kommt die Zucker peu à peu rein und es wird weitergeschlagen bis es schön fest wird.

Dann die Eigelbe und das Aroma eingeben und das Mehl.

 

 

 

… Den Teig in kleinen Gläser verteilen und in jedem eine andere Farbe geben …..

 

 

…..und vorsichtig umrühren.

 

 

Den teig in 12 bis 14 cm Kreisen ( max 16 cm) verteilen. Achtung es sollte nicht zu dünn sein. Lieber etwas kleiner als zu dünn!

 

 

Die Böden 8 bis 10 Minuten bei 180 °C Umluft backen. Bitte aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden, je nach Backofen.

 

 

Jetzt die Ringe gleich groß ausschneiden ….

 

 

…. in der Mitte von 5 Böden ein Loch ausstechen …. ( für mich 5 cm breit) , und einen Boden (bei mir der Rote) ganz lassen, es wird unsere Deckel werden.

 

 

3- Basteln:

Die kalte Ganache herausnehmen. In eine großen Schüssel die Mascarpone mit 2 EL Sahne schlagen bis sich alles gut auslöst. Dann peu à peu die Sahne dazu geben und die weiße Schokolade Ganache auch mit.

Schlagen bis es cremig und fest wird.

Jetzt die Böden zusammen mit der Creme spachteln und kleben. Aufpassen, dass die Mitte frei von der Creme bleibt ! ( Siehe Foto)

 

 

 

 

 

Die Seiten innen und außen schön sauber abstreichen …..

 

…. und die Mitte des Kuchens richtig voll mit Bonbons füllen.

 

Dann den letzten Boden drauf platzieren und mit Creme befestigen.

 

 

… und den Kuchen schön glatt streichen .

 

 

5- Deko :

Es gibt noch viel Creme: keine Sorgen die ist für die Deko gedacht.

Ich habe in einem Spritzbeutel mit eine Stertülle,  6 Mal etwas Creme ( 1 EL ) mit Lebensmittelfarbe gemischt und das Innere meines Spritzbeutel verschmiert.

 

 

Dann die restliche weiße Mousse eingegeben und das Spritzbeutel ist bereit zum Verzieren.

 

 

Ich habe oben drauf angefangen und dann auf die Seite weitergemacht. Habt einfach Spaß damit es kann nicht wirklich schief gehen 😉

 

 

 

Die Torte kann direkt gegessen werden oder im Kühlschrank bis 1 Tag aufbewahrt werden. Ich habe sie sogar (den Rest) eingefroren. 😉

 

 

Et voilà, eine schöne Faschingstorte für Karneval! Ich arbeite wirklich ganz hart daran, die Beste Mama der Welt für meinen Sohn zu sein. Und da muss ich sagen, dass er schon ganz stolz war!

Also falls Ihr auch bei euren Kindern / Enkeln punkten wollt, könnt Ihr sie gern nachbacken. So schwierig ist es nicht.

Gros BISOUS und bis Morgen Live beim MDR um 4 (17H)