Für das Frühstück am Sonntag muss ich immer schon am Samstagabend fleißig sein. Ich bereite den Teig also vorher und lasse ihn dann die Nacht im Kühlschrank gehen. Früh am Morgen, den Teig dann falten, auf meinen bemehlten Brotschieber platzieren und 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Dann heißt es HOP in den ganz ganz heißen Backofen für 30 Minuten … et voilà! So viel braucht man nicht.

Ich habe hier mein Brotrezept mit etwas Haferkleie, gemixten Haferflocken, und ….. Chia Samen verfeinert! Bitte nicht zu laut sagen …. mein Mann hat das Brot gegessen ohne es zu wissen und fand es seeeehr lecker. 😉 Es war mein erster Versuch mit Chiasamen im Brot. Man hat sie ehrlich gesagt überhaupt nicht herausgeschmeckt und sie haben den Teig nicht (quasi nicht) geändert.

Also außer die zusätzlichen Nährstoffe, die es bringen könnte, hat es keine Wirkung gehabt. Ich werde es noch ein Paar mal mit anderen Samen und Geschmäcke mit in einem Brot Rezept integrieren und sehen, ob es etwas bringt.

 

 

So und jetzt zum Rezept:

 

Zutaten:

500 g Mehl T65 Tradition (ich habe im Moment das Label Rouge zum Testen und es ist echt genial!) T550 würde natürlich auch gehen, 10 g Salz, 330 g Wasser, 1 Würfel Hefe, 1 El Chiasamen, 2 EL Haferkleie, 3 EL Haferflocken (danach mixen)

Als Deko obendrauf : 2 EL Sonnenblumenkerne, 1 EL Sesam, 1 EL Leinsamen, 1 EL Kurbiskerne.

1- Salz, Haferkleie, Chiasamen, gemixte Hafer mit dem Mehl mischen. Die Hefe im Wasser lösen. Das Wasser auf einem Mal in das Mehl geben und mit dem Schaber rühren.

 

 

Wenn die Masse so aussieht, kann sie auf den Arbeitsplatz kommen und mit den Händen bearbeitet werden. Ich bearbeite sie Minimum 5 Minuten und dann lasse ich den Teig 30 Minuten gehen.

 

 

 

 

Dann den Teig in 4 wie ein Brief falten und in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie im Kontakt bedecken und in den Kühlschrank für die Nacht stellen.

2- Früh am Morgen den Teig aus der Schüssel herausnehmen, in 4 falten, formen. Den Teig kurz anfeuchten und in die Kernmischung einrollen. Jetzt das Brot auf eine bemehlte Brotschaufel platzieren und 20-30 Minuten gehen lassen. In der Zeit den Backofen vorheitzen (230-240°C), in der Mitte ein Backblech platzieren und auf der unteren Schiene ein tieferes Backblech mit 800 ml Wasser . Bevor man das Brot in den Backofen schiebt, es anscheiden und HOP in den Backofen für 30-35 Minuten.

 

 

Hoooo comme ca sent bon! Es riecht einfach himmmmmmlich! (Und man hat irgendwie ein gutes Gefühl, da es etwas gesünder ist ! 😉 )

 

Ich wünsche euch einen entspannten nächsten Adventssonntag. Ab jetzt habt Ihr ein Idee Mehr, wie Ihr frisches Brot zum Frühstück genießen könnt. 

Gros Bisous und eine schöne Adventszeit 🙂