DSC_8659-1 (Copier)

Heute habe ich keine große Lust am Kochen oder Backen … also es wird es eine Fougasse, ein bisschen Käse und ein Salat zum Essen geben. Et c’est tout!

Zurück aus dem Urlaub, gibt es nicht all zu viel im Kühlschrank und bei dieser Hitze mag ich nicht viel essen. Also ganz unkompliziert gibt es heute eine Fougasse. Es ist das absolute Aperitif oder Grill Brot. Wenn Freunde unerwartet kommen oder wenn es eine Grillaktion gibt, backen ich immer „auf die Schnelle“ ein leckeres Brot. Sehr oft wird es eine Fougasse.

DSC_8684-1 (Copier)

Ich mag sie am besten mit eingelegten getrockneten Tomaten (mit oder ohne Feta) oder mit Oliven und Speck. Es ist eigentlich fast eine Mahlzeit für sich aber die Männer essen sie einfach zu Fleisch oder Wurst.

Ich nehmen Gemüse aus dem Grill dazu und ein schönes Glas Rotwein (am Abend) oder ein eiskaltes Glas Rosé für das Appéritif.

DSC_8674-1 (Copier)

Wichtig ist, einen guternHonig und Olivenöl zu haben und viel viel Kräuter. Am besten frisch aus dem Garten!

Es wird bestimmt euer Lieblingsbrot für den Sommer und ich werde bestimmt noch bald eine Variation posten. Hier hatte schon eine Variation „pur“ gebacken!

DSC_8686-1 (Copier)

Zutaten für 1 grosse Fougasse:

DSC_8688-1 (Copier)

 

500 g Weizenmehl (typ 405) , 1 Würfel Hefe, 1 EL Salz, 2-3 EL Honig (flüssig) , 50 ml Olivenöl, 300 ml Wasser , 50 g im Öl eingelegte getrocknete Tomaten, Salz, 1 EL Rosmarin, 1 EL Thymian.

 

1- Mehl und Salz zusammen mischen.

In einer Schüssel, das Wasser, Olivenöl, Honig und Hefe zusammen rühren bis sich alles gut vermischt hat.


2-
Die Flüssigkeit in das Mehl eingeben und alles mit den Händen kneten. Wenn der Teig gleichmäßig ist, die Tomaten in kleinen Stückchen schneiden und dazu geben. Den Teig 1 Minute geschmeidig kneten.

3- Den Teig auf ein Backblech mit Backpapier bedeckt hinlegen und kleine Löcher ausbreiten. Mit ein bisschen Öl von den eingelegten Tomaten pinseln und ein bisschen Salz darauf streuen.

4- Die Fougasse in den „kalten“ Backofen auf die mittleren Schiene schieben und ein anderes Blech mit 800 ml Wasser auf die unteren Schiene schieben.

Das Brot 25-30 Minuten bei 200 °C Umluft backen, und dann genießen ! 🙂

Ich hatte es euch doch gesagt, es geht schnell. Insgesamt dauert die Zubereitung maximum 8 Minuten!

DSC_8664-1 (Copier)

Ich hoffe ihr habt daran gedacht den Rosé (oder den Bier) kalt zu stellen!

Bon Appétit et bon Apéritif ! 🙂