Heute ist meinem Blog genau 8 Jahre alt!

Hoooooo es so eine lange Zeit! Und was gab es für leckere Momente!

Ich habe lange überlegt, ob ich extra ein spezielles Rezept dafür mache…. Aber dann habe ich mir gesagt, dass mein Blog bleiben muss, wie ich es auch bin, ehrlich und einfach. Gebloggt und  publiziert werden Rezepte aus unserer Küche, über unsere Reisen und meine Meinung.

Ich bleibe immer eine Frau, die mit Familie und Job jonglieren muss und aus diesem Grund kann ich leider nicht jeden Tag ein neues Rezept posten.

Manchmal backe ich und komme nur eine Woche später dazu das Rezept zu posten!!! Ich weiß, es ist für euch liebe Leser total frustrierend, wenn das leckere Foto schon auf Instagram gepostet wurde und Ihr noch 1 Woche auf das Rezept warten müsst!!!! Aber so viel Zeit habe ich zur Zeit leider nicht.

Wie jedes Jahr nehme ich was für das nächste vor. Ich nehme mir also vor, nachdem ich eine Foto bei Instgram gepostet haben, das Rezept schneller zu posten!

Ich bin total stolz auf unsere 8 Jahre und ich freue mich immer wieder auf eure Kommentare und leckere Fotos. Es ist einfach so lieb, dass meine Rezept ein Teil eures Lebens geworden sind. Und da denke ich einfach an das Brioche Rezept oder die Macarons … oder das Boeuf Bourguignon oder die Fougasse …   Na ja, da gibt es noch viele mehr!

Weitere Ideen habe ich „en Masse“ und es ist manchmal ärgerlich, dass ich nicht alles machen kann. Außerdem gibt mir meine Arbeit mit dem Online Shop immer die Möglichkeit, neue Produkte und Rezepte zu testen und das ist echt die super gute Seite meiner Arbeit! Ich habe schon viele Speisen im Kopf, für die Weihnachtszeit z.B…. aber dass kommt noch…

Wie besprochen, heute gibt einen einfachen und alltagstauglichen Kuchen, der auch Teil von unserer Vesper Rezept Idee ist. Da das Schulessen sich in den letzten Wochen nicht verbessert hat, muss ich weiterhin extra Vesper zubereiten. Dieses Mal gab es einen Schokoladenkuchen mit Kirschen. Die Idee war, die Kirschen oben drauf zu lassen, falls mein Sohn sie nicht mitessen mag. Wenn sie mitten im Teig landen, kann man sie schwierig heraus fischen ! 😉 Ich habe wieder an meinen Orangenkuchen gedacht und nach diesem Prinzip meinen Schokoladen-Kuchen gebacken!

Als Begleitung zu dem Kuchen wollte ich Vanilleeis geben aber, da es keins mehr gab, habe ich eine kleine Creme mit griechischem Joghurt und Sahne gemacht! (wurde auch sehr gern von meinem Kleinen genascht! ). Und im Ganzen hat es ihm auch sehr gut gefallen und wird müssen es beim nächsten Mal auch mal mit Pflaumen probieren. Was sagt Ihr zu der Idee?

 

 

 

Zutaten für ein 22 cm Kuchen:

 

 

 

250-300 g Kirschen (ungefähr),  2 Eier, 60 g Mehl, 1 TL Backpulver, 60 g Zucker, 50 g Butter, 50 g Zartbitterschokolade (Guanaja bei mir), Vanillezucker,  200 g griechischer Joghurt und 100 ml Sahne, 1 Tüte Vanillezucker.

Deko: 1 handvoll Kirschen, Valrhona Schokoladendrops oder Schokoladenbruchstücke.

Tipp: Ich hatte frische Kirschen genommen aber man kann auch genauso gut Sauerkirschen aus dem Glas für das Rezept nehmen.

 

1- Eine Backform (Tarteform 22 cm für mich) mit Backpapier belegen. Die Kirschen halbieren und auf das Backpapier platzieren. (Mit Kirschen aus dem Glas, würde ich sie lieber ganz lassen).

 

 

2- Der Kuchenteig:

Die Eier trennen. Die Butter mit der Schokolade schmelzen. Das Eiweiß mit einem Schneebesen schlagen. Wenn es anfängt weiß zu werden, die Zucker darauf rieseln lassen und schön steif schlagen. Dann Eigelbe und Vanille dazu geben, das Backpulver und das Mehl. Als Letzte werden die geschmolzene Schokolade und die Butter eingebeben.

Den Kuchenteig auf die Kirschen verteilen…und den Kuchen bei 180°C Umluft 30-35 Minuten backen.

Tipp: 5 Minuten vor Ende der Backzeit, den Kuchen mit einem dünnen Messer anstechen. Wenn an dem Messer noch Teig kleben bleibt ist der Kuchen nicht durchgebacken und braucht also mehr Zeit. Wenn das Messer sauber herauskommt ist euer Kuchen gut.

 

 

Den Kuchen 5 Minuten abkühlen lassen. Dann den Kuchen umstürzen und das Backpapier entfernen und komplett abkühlen lassen.

3- Die Sahne steif schlagen und den Vanillezucker dazu geben. Dann mit dem griechischen Joghurt mischen und damit den Kuchen verzieren.

 

 

Et voilà! Ich melde mich wieder auf Instagram für weitere leckere Fotos und wünsche euch einen schönen Tag!

 

 

Gros Bisous et à bientôt