t

Im Sommer grillen wir oft Fisch, und dazu bereite ich gern Auberginen und Tomaten. Es war uns nach 1 Monat ein bisschen langweilig. Ich habe also eine andere Vorbereitungsart für die Auberginen gesucht.

Und bin in dem „Larousse de la cuisine francaise“ auf ein Rezept gestoßen : „Gratin d’aubergines à la toulousaine“. Es klangt schon sehr lecker, aber was ist der spezielle „Toulousain-Toucht“ daran?  Der Knoblauch ? nein.  Vielleicht wäre es mit ein bisschen  “ Saucisse de Toulouse“ mehr „Toulousain“.
Naja, ich habe dieses Rezept gefolgt, und toulousain oder nicht,  es hat uns geschmeckt.

Zutaten für 4 Personen:

2 Auberginen, 3 Tomaten, 2 Knoblauchzähe, 1 Brötchen (frisch oder alt), Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian.

1-Die Auberginen in dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und 30 Minuten stehen lassen. So können die Auberginen das übrige Wasser abgeben.

2- Währenddessen die Tomaten von ihrem Fleisch befreien,  ungefähr so:

und dann mit viel Olivenöl in einer Pfanne kurz braten.

3- Der Brötchen in kleine Stückchen schneiden und mit den 2 zerdrückten Knoblauchzehe mischen.

4- Nach 30 Minuten die Auberginen mit einer Küchenrollen abtrocknen.

und dann auch mit viel viel Olivenöl anbraten.

5- Alle gebratene Gemüsen in eine Backform tun, mit den verkrümelten Brötchen bestreuen und in den Backofen bei 180 °C für 20 Minuten schieben.

Eine sehr sommerliche Gemüse Speise, die wir öfters vorbereiten werden. Vielleicht mit weniger Knoblauch ….

Genießen Sie noch die Grill-Abende… und bonne soirée.