Hooooo das kalte Wetter … Gestern war es echt sehr unangenehm und es gab wieder mal Suppe bei uns. Da braucht man wirklich etwas schön warmes und kuscheliges… auch im Teller!

Zu Hause ist diese Suppe immer willkommen. Ich serviere sie gern mit Baguette, kleine Croûtons aber, wenn es Reste gibt, mische ich noch etwas Nüsse und Reis hinein, um mir ein kleines Mittagsessen daraus zu zaubern. Einfach lecker! Ich schwitze immer kleine Zwiebelringe in etwas Butter ein, dann kommt ein bisschen Weisswein und zum Schluss werden die Zucchini auch noch kurz gegart. Als Krönung kommt die Creme oder Frischkäse rein …. es kann echt nichts schief gehen. Achtung aber, die Creme fraiche oder der Frischkäse, den man als letzte eingibt sollte nie kochen! Sonst gerinnt die Suppe und es wird bitter.

Das Rezept für das Baguette könnt ihr Hier finden und für die Suppe geht es Ruck-Zuck unten ! 😉

 

 

 

Zutaten für 3- 4 Personen:

 

2 Zucchini, 2-3 Zwiebeln, 30 g Butter, 150 ml Weisswein, Wasser, Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence (Rosmarin, Thymian.. je nach Geschmack), 100-150 g Frischkäse (ich nehme meistens Almette Natur,aber jeder sollte seinen Lieblingsfrischkäse nehmen ….)

 

1- Die Zwiebeln schälen, in Ringen schneiden,

in etwas Butter anschwitzen ….

Die Zwiebeln mit dem Weisswein ablöschen und weiter köcheln lassen…

 

2- Die Zucchini klein schneiden, in den Kochtopf geben zusammen mit den Kräutern der Provence und mit Wasser leicht abdecken. 10 Minuten köcheln lassen. Dann mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

3- Vom Herd weg nehmen, mit ein Stabmixer mixen und den Frischkäse geben …

 

 

.. und umrühren, bis alles sich gelöst hat. (Jetzt kann man auch etwas Baguette in kleinen Stückchen schneiden und in der Pfanne kurz rösten. Das machen wird nicht, jeder nimmt sich frisches Brot und tut es so in seine Suppe! 😉 )

 

Et voilà! Dieses Süppchen könnt Ihr wirklich “à la minute” machen , während die Kinder den Tisch decken.

Wenn wir Lust dazu haben, kommen die Croûtons mit in die Suppe, kleine Stückchen Parmesan dazu, oder Serrano Schinken. Aber die Basis Variante ist immer diese ….. und ich muss auch zugestehen, dass wir ab und zu mal zum Maggi zugreifen….. JAaaaaaaaa ich weiss, aber Gewohnheiten sind hart weg zu kriegen! und “Personne n’est parfait !” 🙂

Ich wünsche euch noch eine schöne (und gemütliche) Woche.

Gros Bisous und bis bald