DSC_7487 [640x480]

HAAA! le Soufflé ! Was für ein schwieriges Gericht…..   Ich dachte, dass es eine schöne Herausforderung für mein Kulinarische Reise durch die Cuisine francaise sein kann.

Ich habe das Rezept meiner Maman genommen…. und Überraschung…. es war gar nicht soooo schwer wie man es sagt ! Eine einfache Bechamel Sauce (die wir Franzosen sehr oft vorbereiten) machen, dazu einen würzigen Käse Ihrer Wahl, und Eischnee. Es war doch kein großes Geheimnis dabei.

Ich habe meine Maman dann gefragt, warum sie das Gegenteil immer gesagt hat. „Na ja, es sah immer im Backofen so schön aus, und dann auf dem Tisch war nichts mehr davon, alles war zerfallen …. Ich war einfach frustriert ! “ antwortete Sie mir.

Es ist doch nicht Schlimm, Hauptsache es schmeckt! Und es ist wirklich der Fall.

Für euch habe ich aber hier noch ein paar Tipps wie Ihr den Perfekt Soufflé zubereiten können :

Wie kann ich verhindert, das meine Soufflé zusammen fällt ?

Die Form:

  • Die Auflaufform sollte höher als breit sein. So geht das Soufflé mehr nach oben.
  • Backformen aus Porzellan oder Ton sind dafür sehr gut geeignet
  • das Innere der Backform mit Butter und Mehl bestreichen, so dass der Teig gut kleben bleiben kann (und nicht zu schnell zusammen fällt)
  • Die Form nur bis 2/3 füllen (sonst läuft der Teig beim Backen über)

Die Bechamel:

  • Es ist sehr wichtig, dass Ihre Bechamel keinen Klumpen (Stückchen) enthält. Dafür braucht man Geduld, wenn man die Sauce mit der Butter und dem Mehl anfängt.
  • Die Béchamel sollte nicht zu flüssig (wie eine Sauce) sein, aber auch nicht fest wie eine Püree sein.

Das Eiweiß:

  • Die Eiweiße müssen Zimmertemperatur haben, so sind sie stabiler.
  • Die Eiweiße müssen schön steif geschlagen werden.
  • Das Eischnee sollte ganz am Ende (vor dem Backen) in den Teig eingegeben werden.
  • Die Eiweiße vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben und nicht mit einem Schneebesen einarbeiten.

Der Backofen:

  • Den Backofen immer vorheizen!
  • Den Backofen nie während der Backzeit aufmachen!

 

WICHTIG: Direkt aus dem Backofen raus servieren!!!!!!! 😉

 

 

Zutaten für 4 kleine Soufflés:

DSC_7469 [320x200]

Sauce béchamel: 250 ml Milch, 20 g Butter, 30 g Mehl, Salz-Pfeffer und Muskatnuss.

+  2 Eier + 125 g Gruyère oder Comté

1) Als Erstes eine Bechamel Sauce vorbereiten und dafür die Butter schmelzen lassen und mit dem Mehl zu einem „Roux“ rühren.

DSC_7471 [320x200]

2) Dann die Milch peu à peu hinein rühren bis die Sauce dickflüssig wird.

Kleiner Trick um keine Klümpchen zu haben: Die Casserole hin und wieder vom Herd wegnehmen, um die Milch hinein zu geben. Und ununterbrochen rühren….

DSC_7472 [320x200]

3) Wenn die Sauce schön cremig ist, mit Salz-Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

DSC_7474 [320x200]

4) Vom Herd weg und die Eigelbe in die Sauce eingeben….

DSC_7475 [320x200]

… und dann den geriebenen Gruyère.

DSC_7476 [320x200]

5) Die 2 Eiweiße als Schnee Schlagen.

Die Mischung Sauce-Käse in eine Schale geben und die Eiweiße vorsichtig unterrühren.

DSC_7478 [320x200]

und so das Ergebnis:

DSC_7480 [320x200]

6) Endlich die Creme in kleinen Formen ( vorher mit Butter bepinselt) gießen und anschließend bei 180°C für 15-20 Minuten backen.

Wenn sie eine große Backform benutzten bei 180°C für 30 Minuten backen.

DSC_7481 [320x200]

DSC_7498hthg [640x480]

Schnell, Schnell…. alle am Tisch, dass jeder sehen kann wie schön luftig sie geworden sind.

Ich habe mich auch beeilen müssen um für euch dieses Foto zu machen .

Mit einem kleinen Salat war dieser Soufflé au fromage ein echter Délice.

Sie können es als Vorspeisen oder Hauptspeisen genießen, mit einem guten trockenen Weißwein muss es vorzüglich sein.

Bon appétit et bonne soirée.