DSC_7581gfrde [640x480]

Vor einiger Zeit habe ich euch die Crozets Savoyards vorgestellt. Die Crozets sind die einzige typische französische Nudeln. Immer Quadratisch werden sie oft mit Reblochon (oder Gruyère) und Speck vorbereitet : Rezept .

Ich habe nicht gewusst, dass man sie in Deutschland nicht bekommen kann. Und nach mehreren Anfragen von euch, Leser, habe ich noch ganz schnell Crozets selber vorbereitet.

Es ist wirklich kein großer Aufwand es selber vorzubereiten. Es dauert nur ein bisschen Zeit, weil man den Teig trocknen lassen muss.
Das Rezept ist das Gleiche wie für Pasta. Der Unterschied liegt nur daran, dass man die Hälfte des Weizenmehls durch Buchweizenmehl ersetzt und dass die Crozets als ganz kleine Quadrate geschnitten werden.

Zutaten für 200 gr Crozets:

DSC_7544gfd [320x200]

2 Eier, 100 gr Weizenmehl, 100 gr Buchweizenmehl, 1 Priese Salz

1- Alle Zutaten zusammen rühren um einen schönen glatten Teig zu bekommen. Sie können 2 bis 3 EL  Wasser dazu geben wenn es zu trocken aussieht und der Teig sich nicht gut verbindet.

DSC_7547gd [320x200]

Jetzt den Teig in einer Frischfolien einwickeln  und 1 Stunde ruhen lassen.

2- Den Teig ausrollen mit einem Nudelholz oder mit einer Nudelmaschine.  Dabei den Teig immer weiter mit Buchweizenmehl bestreuen, so dass er nicht klebt.

DSC_7554ml [320x200]

3- Teig-Bänder mit dem Tagliatelle-Schneide-Maschine schneiden oder einfach lange streifen mit dem Messer schneiden.

Und jetzt diese Steifen 1 gute Stunde trocknen lassen.

DSC_7566kljuh [320x200]

4- Danach mit einem Messer kleine Stückchen schneiden. (wenn der Teig trocken genug ist könnt ihr auch mit einer Schere schneiden)

DSC_7571kj [320x200]

Und schon sind ihre Crozets fertig. Sie können sie mit Buchweizenmehl bestreuen und in einer Dose ein Paar Tage bewahren.

DSC_7575gd [640x480]

Auch wenn es Frischnudeln sind , man muss sie fast 10 Minuten lang kochen.

Ein Beispiel für eine mögliche Anwendung gibt es bereits hier.

Und heute habe ich sie überbacken mit Gruyère und Speck.

Bon appétit