Boeuf Bourguignon ist eines unseren Lieblingsrezepten zu Hause. Ich bereite immer gern eine richtige Portion davon, aber oft bleibt dann nur 1 kleiner Rest in dem Topf. Ihn weg zu schmeißen ist echt schade. Es wird einfach eingefroren und als Basis für eine Sauce weiter verwendet. Aber manchmal ist es auch schade, damit nur eine Sauce zu machen.

Das letztes Mal, wo ich Reste Boeuf bourguignon hatte, habe ich einfach kleine Tourtes (also Pasteten) zubereitet. Es war also meine Füllung! Eigentlich total praktisch!  Ich brauchte nur noch den salzigen Mürbeteig zu machen und Hopp in den Backofen. Also ich finde es eine super Idee, wenn man Reste Gulasch, Boeuf mode oder noch Coq au vin hat. Weil es oft am Tag danach nicht mehr für alle reicht, ist diese Lösung perfekt. Die kleine Portion wird dann als Füllung für meine Mini Tourtes genommen. Dazu noch ein bisschen Salat und grüne Bohnen, und jeder hat wieder wirklich was im Teller!

Es ist auch eine super Idee, falls Ihr (wie bei uns) ein Buffet für eine Familiefeier machen müsst. Quiches und Tourtes sind immer ein tolle Idee, aber machen viele Krümmel. Als Mini Portionen lässt sich alles einfacher naschen! Und man braucht auch quasi keinen Geschirr (was auch nicht zu unterschätzen ist ! 😉 )

Also falls ihr wieder Reste Boeuf Bourguignon habt, bitte aufheben … damit kann man noch ein Abendessen oder Apéritif retten.

 

 

Zutaten für 8-10 kleine Mini Pasteten mit Boeuf bourguignon:

 

Hier ist es schwer, weil ich meine Reste Boeuf Bourguignon nicht vorher gewogen hatte! Also, es ist nicht eine Gewöhnnung von mir, meine Restessen zu wiegen! 😉

Aber es waren ungefähr 2 Handvolle. (vielleicht 300 g!)

Dazu habe ich einen einfachen salzigen Teig zubereitet:

 

200 g Mehl, 100 g Butter, Salz-Pfeffer, 1 bisschen Muskatnuss und Wasser (4-5 EL, nach Textur)

Zum drüberpinseln: 1 Eigelb + 2 EL Milch

 

1- Den Rest Boeuf Bourguignon auftauen, aber es sollte nicht warm sein.

2- Den Teig zubereiten: Alle Zutaten (außer das Wasser) in einer Schüssel geben und kneten. Nach und nach etwas Wasser dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Den Teig dünn ausrollen und damit kleine Pasteis de nata Formen (oder Muffinformen oder Tartelettes Backformen) bedecken.

 

3- Basteln:  jeder Form mit Fleisch befüllen ….

 

… die Pasteten mit Teig bedecken und ein kleines Loch in der Mitte machen (so dass die Feuchtigkeit herauskommen kann). Jede kleine Pastete mit der Mischung Eigelb und Milch bepinseln, und sie 30-35 Minuten bei 180°C Umluft backen. (bitte kontrollieren, ob die Seiten und die Böden auch durchgebacken sind und wenn nötig noch 5 Minuten backen lassen.)

 

 

Et Voilà ! meine kleines Tourtes mit Rind sind fertig! und soooooo lecker!

Ich habe die Pasteten mit einem kleinen Salat mit Vinaigrette serviert und dazu braucht man wirklich nur noch ein Glas Rotwein (Saint Emilion) und der Abend ist perfekt. 

Denkt bitte das nächste Mal wenn Ihr Reste habt daran, wie Ihr sie weiter verarbeiten könnt. Manchmal lohnt sich es sich wirklich!

 Bisous!