boeuf Bourgignon grand marnier

 

Wir haben noch ein bisschen vor der kalten Jahreszeit vor uns also habe ich noch Zeit, diese feine Version meines Boeuf Bourgignon zu posten.

Ich hatte schon geschrieben, dass man es schön personalisieren kann. Vor ein paar Wochen habe ich es sehr „winterlich“ gemacht, mit reichlich getrocknetem Obst (Pflaumen, Aprikosen, Feigen), Orangen-Zesten und Likör.

Es ist also nicht gaaaanz genau ein Boeuf Bourgignon in reiner Original Form. Man kann es mehr ein Schmortopf nennen. Die Technik bleibt aber die Gleiche: Das Fleisch (und hier auch das Obst) im Rotwein marinieren oder köcheln lassen.

Die Tradition will, dass es mit einem roten Burgunder Wein zubereitet wird, aber wieder hier habe ich einen meinen Lieblingsweine genommen … nein kein Bordeaux dieses Mal sondern ein Châteauneuf-du-Pape. (nah Avignon). Ich würde hier einen fruchtigen und kräftigen Rotwein empfehlen, da das Gericht sehr intensiv im Geschmack wird.

Um noch mehr Aromen von dem Obst zu bekommen, habe ich sie in etwas Rotwein 2 Stunden marinieren lassen (eine ganze Nacht sollte auch OK sein).

Für die Fleischauswahl habe ich wieder Rinderfilet genommen. Man kann aber auch Rindergulasch oder Oberschale nehmen. Und bitte, achtet darauf, dass die Orangen unbehandelt sind! 😉

Das Rezept ist sehr schnell zubereitet, es braucht aber seine Zeit zum Köcheln. So wird das Fleisch schön zart und das getrocknete Obst kann gut einweichen und seine Aromen an die Sauce weitergeben.

Wichtig auch der Schuss „Grand-Marnier“ nicht zu früh geben, sonst schmeckt man es nach 1 Stunde köcheln nicht mehr raus!

 

boeuf bourgignon orange

Zutaten für 3-4 Personen:

DSC_1277 (Kopie)

 

Nach Geschmack ein Handvoll (insgesamt) „Soft“ Aprikosen, „Soft“ Pflaumen, „Soft“ Feigen….was immer ihr mögt.

DSC_1293 (Kopie)
400-500 g Rinderfilet, 2 kleine Schalotten, 1 Flasche Rotwein, 1 Orange, 1 Schuss Grand-Marnier, 2 Möhren, 2 Nelken, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig Rosmarin, 20 g Butter.

Als Beilage: kleine Kartoffeln.

 

1- Das getrockene Obst in kleinen Stückchen schneiden….

 

DSC_1280 (Kopie)

 

… und in eine Schüssel mit Rotwein abdecken und ziehen lassen.

DSC_1285 (Kopie)

 

Die Möhren schälen und in dünnen Lamellen schneiden. Die Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Zesten einer halben Orange nehmen und auch den Saft pressen.

Das Fleisch in kleinen 3 cm dicken Stückchen schneiden.

 

DSC_1288 (Kopie)

 

2- In einer heißen Pfanne die Butter schmelzen lassen und darin das Fleisch anbraten! Und dann die Schalotten dazu geben.

 

DSC_1305 (Kopie)

 

Das Fleisch sollte schön karamellisiert werden wie hier:

DSC_1300 (Kopie)

 

Wenn alle Seiten des Fleischs gebraten sind, kommt die Schüssel mit dem Obst mit in die Pfanne …..

Rinderschmohrbraten mit Pflaumen

 

und dann den Rest Rotwein mit den Möhren, Nelken, Rosmarin und Lorbeer.

 

DSC_1311 (Kopie)

 

Als Letzte kommen noch die Zesten und den Orangensaft rein. Es wird jetzt für 1 Stunde bei kleiner mit Max. mittlerer Hitze geköchelt.

DSC_1313 (Kopie)

 

3- 15 Minuten vor dem Servieren, bereite ich meine Kartoffeln vor und gebe noch einen Schuss Grand Marnier (Orangenlikör) in den Sauce hinein.

 

[000366] (Kopie)
Jetzt kann es nur genossen werden ….

mijoté de boeuf Feigen

Die Kartoffel in den Tellern (mit Haut) verteilen und zerdrücken, oben drauf eine gute Portion Fleisch und Sauce servieren.

Die Sauce ist dünn und lässt sich perfekt mit den Kartoffeln mischen! Un Délice! 

      Rind mit Aprikosen

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in der Woche.

Bisous et à bientôt