Also zuerst ein „grand Merci“ an alle für eure wunderschöne und lustige Madeleines de Proust. Es war sehr schön sie zu lesen. Danke !

Ich habe die Pakete vorbereitet. Es insgesamt 6 Geschenke. Es gibt große und kleine, und sie wurden verlost.

Wie versprochen hat Léandre die Gewinner ausgewählt.

Der Erste Gewinner ist Tom Eric, und er gewinnt die CannelésBackform… und ein Paket mit Biscuits roses de Reims, Carambars, Crème Mont Blanc, Crème de marrons, Pralinés roses de Lyon.

Seine Madeleine de Proust :

eine Erinnerung an Anglet in Aquitaine. Dort waren wir zu einer Milonga (Tanzabend für Argentinischen Tango) und ich habe das erste Mal Tangoschuhe mit französischen Absätzen gesehen.

Die Anderen bekommen ein Paket mit Teile diesen Französischen Spezialitäten.

Und hier die andere Gewinner und ihre Madeleines de Proust :

2- Ennah

sobald ich die A7 verlasse und auf der A9 Richtung Remoulins – Montpellier fahre, habe ich das Gefühl das ist meine Heimat.
Ich erinnere mich: wir haben in einer Boulangerie gefrühstückt. Der Bäcker fragte den Mann, der in die Bäckerei kam: “Wie geht es Ihnen?” Und er antwortete: “Danke, es geht mir sehr gut” In Bayern ist diese Antwort selten, meist wird gejammert, wie schlecht es uns doch geht.

Einmal hatten wir uns kleine Törtchen, mit Obst gekauft und gleich vor dem Laden gegessen, plötzlich hörten wir von oben “bon appétit”, aus dem Fenster im ersten Stock schauten zwei Kinder ….

und natürlich Sonne, Lavendel, Meer..

3- Conni

Ich bin fernab von Frankreich aufgewachsen, in Buenos Aires, Argentinien. Mein “erster Kontakt” zu Frankreich war eine Freundin meiner Mutter, eine Französin, die durch die Liebe zu einem Latino in Südamerika gelandet ist.
Diese Frau fand ich als Kind total faszinierend, sie war immer super elegant gekleidet, sehr kultiviert und interessiert, sehr außergewöhnlich. Meine Mutter sagte damals, daß eine richtige Französin so wie diese Frau ist. Und ich dachte: Wow, Franzosen mußten toll sein!! Und eine geniale Bäckerin war sie, beim Gedanken an ihre Tarte au Citron läuft mir auch jetzt noch das Wasser im Munde zusammen.
Diese Frau hat jedenfalls meine Frankreich-Neugier geweckt, lange bevor ich das erste Mal in Frankreich war.
Ein paar Jahre später, mittlerweile als erwachsene Frau, hatte ich die Gelegenheit, das Land kennenzulernen, was von klein auf mein Interesse geweckt hat. Und ich bin nicht enttäuscht worden.
Seitdem bin ich zig-mal nach Frankreich gereist, mein Mann und ich machen seit Jahren jedes Jahr Urlaub in dem Land und und freuen uns an Land, Kultur (esskultur) und Leuten!

4- Maybritt

die einzig wahren, fabelhaften, nur in
französischen Boulangerien erhältlichen Eclairs au chocolat. Hmmmmm!
Nirgendwo schmecken sie so köstlich wie in Frankreich!
Kaum bin ich über die Grenze ín Frankreich, werde ich von der nächsten Boulangerie magisch angezogen. Und wie groß ist die Enttäuschung, wenn es nur noch Eclairs au café oder au vanille gibt. Nein, die mit der einzigartigen Schokoladencreme müssen es sein. Oh je, mir läuft schon allein bei dem Gedanken das Wasser im Munde zusammen und ich fange an, davon zu träumen ….. Wird Zeit, mal wieder über die Grenze zu fahren…..

5- Nicole

Ich habe deinen Blog erst vor Kurzem entdeckt und ich finde ihn toll. Die Rezepte und die schönen Bilder machen Lust auf mehr.
Meine schönste Erinnerung an Frankreich, ist meine Abschlussfahrt der Schule. Besonders gut haben mir die kleinen Dörfer gefallen durch die wir mit dem Bus gefahren sind und die schöne Landschaft. Daran denke ich gerne zurück. Abends waren wir in einem kleinen Lokal essen. Ich weiss nicht mehr genau was es war, aber es war wohl eine Art Flammkuchen. Der Teig war so dünn und knusprig, das würde ich gerne mal wieder essen.

6-Ute

An Frankreich habe ich am liebsten die Boulangeries-Pâtisseries….schon im Studium habe ich mir immer wieder ein neues Törtchen ausgesucht und probiert, und ich fand die köstlichen Gâteaux immer wunderbar, die meine beste Freundin als Dessert mitgebracht hat. Als Frankreicherinnerung (schließlich lebte ich 15 Jahre dort) habe ich auch jede Menge Kochbücher, und freue mich, dass auch meine Töchter bei Frankreichbesuchen die Pâtisserien stürmen, am liebsten essen sie Réligieuses und Eclairs…

Merci d’avoir participé et à bientôt pour de prochaines recettes francaises

Bisous à tous.