DSC_0485-1 (Copier)

C’est parti, la saison des prunes est ouverte ! OUI

Schon wieder gibt es leckere Pflaumen und meinen Lieblings-Deutsche-Kuchen : der Pflaumenkuchen mit Streusel. Aber (weil es immer ein kleines „ABER“ gibt) finde ich dass dieser Deutsche Kuchen immer viel zu viel Teig enthält und zu wenig Obst. Ich hatte schon mal ein Variante als Verrine vorbereitet, aber diese sWochenende gab es ganz schnell und einfach ein Tarte.

Es wurden also französische Bodentechnik und Deutscher Geschmack und Konsistenz harmoniert. Der Boden der Tarte war ungefähr 0,5 cm breit und schön fest. So dass man es gut schneiden konnte und jedes Stück gut in der Hand passte. Die Tarte Variante war auch (muss ich zugeben) eine Ausrede um viel, aber ganz viele Pflaumen auf die Nachspeise drauf zu packen.

Darauf kam noch Streusel : den man in Frankreich „Crumble“ nennt, und es war einfach perfekt !

Ich gebe trotzdem zu , gaaaaanz schnell ging es auch nicht, man muss den Tarteboden blind backen und dann nochmal 30 Minuten mit Pflaumen und Streusel. Aber was schnell ging war die Nascherei !

Und wie oft bei uns am Wochenende, durften sich wieder meine nette Nachbarn auf ein leckeres Stück Tarte freuen. Und mir die Ehre machen, wiedermal “ das Foto auf zu essen !“. ( Liebe Grüße)

 

Und jetzt fragt ihr euch bestimmt was diese Stoffmappe sein kann ? Nun, ja ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich bekomme immer von meiner Maman komische Geschenke, mit Liebe genäht, wo ich mich frage : “ Wann könnte ich so ne‘ Ding gebrauchen ?“ “ Merci maman que j’aime !“

Und hier ist es wieder ein zumindest schönes Beispiel. Der Stoff ist erst einmal sehr süß, und es ist ungefähr 40 cm breit.

DSC_0465-1 (Copier)

 

Allez : es handelt sich um eine Tarte-Tasche. Jaja, sie haben richtig gelesen, eine Tasche für eine Tarte. Also unsere Tarte durfte sich für eine kleine Reise bis zu den Nachbarn rein kuscheln. Also ich denke, dass es sich besser für ein Picknick eignet. Ich habe die Tarte lauwarm eingewickelt, und nachdem wir sie, nach 20 Minuten, heraus genommen haben, war sie immer noch warm. Also auch ein Pluspunkt !

Nun, falls jemand Interesse an die Nähanleitung für diese Tasche hat, sollte er sich einfach melden und ich werde meine Maman danach fragen ! 🙂

Sonst habe ich 10 Stück bekommen und werde vielleicht das Eine oder Andere abgeben….

DSC_0497-1 (Copier)


Zurück zu dem guten Stück :

Das benutze ich:
Eckige TarteformEckige TarteformTarte- und QuicheformTarte- und QuicheformQuadratische TarteformQuadratische Tarteform

Zutaten für eine Tarte carré aux prunes :

800 g Pflaumen

Tarte Boden : 250 g Mehl, 125 g Butter, 50 g Zucker, 1 Ei

Streusel : 100 g Mehl, 50 g Zucker, 50 g Butter

 

1- Den Tarte Boden bereiten : alle Zutaten zusammen kneten und dann den Teig ausbreiten.

Und JA der Teig klebt, und NEIN ihr solltet kein zusätzliches Mehl dazu geben. Es kommt doch Mehl auf der Arbeitsplatte, um den Teig aus zu rollen, und es sollte dafür reichen. MERCI 🙂

Den Teig in die Form geben, mit einer Gabel picksen, und dann 20 Minuten bei 190°C oben/unten blind backen.

DSC_0413-1 (Copier)

2- Nach 20 Minuten den Tarteboden aus dem Backofen nehmen und die „Viertelierte“ ( in 4 geschnittene) Pflaumen hinein platzieren. Ich Frankreich wir sagen “ en rangs d’oignons!“

Ziel ist es: so viel wie möglich Pflaumen rein zu tun.

 

DSC_0435-1 (Copier)

 

Und Nein, es kommt kein Tannenzapfen in den Tarte auch wenn es schön ist !

 

DSC_0451-1 (Copier)

3- Den Streusel vorbereiten : alle Zutaten zusammen kneten und dann einfach auf die Pflaumen bestreuen.

Dann nur noch 30 Minuten bei 195-200° C (Oben-Unten) backen.

DSC_0500-1 (Copier)

So schwer war das doch garnicht , oder?

Ich fand diese Alternative zu deftigem Pflaumenkuchen mit Hefeteig sehr raffiniert und vorzüglich.

Es wird bestimmt unsere Version bleiben. Man könnte es noch mit Zimt, Vanille oder noch Spekulazius Gewürze verfeinern, aber die einfachsten Ideen sind immer die Besten !

Bisous

Bon Appétit et à bientôt

 

 

DSC_0488-1 (Copier)