DSC_2307 [640x480]

Die Potée Lorraine ist ein große Fleisch Eintopf von meine Region. Ein jeder Region in  Frankreich gibt es so ein Eintopf Rezept. In die Auvergne, in die Bretagne, in die Savoie … jeder Region hat so sein Spezialität. Bei uns wird es mit „Palette“ zubereitet und leider habe ich immer schwierigkeit es in Deutschland zu finden. Am besten ist es wenn es „Palette fumée“ ist. Es gitb sein ganzen Aromen an der Gericht.

palette fumé lard_de_jambon_fume_lorrain_entier

Leider wird es hier diese Art Fleisch dann angeboten, die eigentlich gar nicht mit den Palette zu tun hat.

kasler_alsace_lorraineDas  Fleisch ist zu fest und der Geschmack ganz anders als die „Palette fumée“.

Als Ersatzt Lösung ist es also ratsamer Kassler  zu nehmen. Ich habe mich dieses Mal für ein dicke Stück Kassler und 3 kleinen Schweinshaxen  entschieden.

In den Potée Lorraine kommt auch  „saucisse à cuire“. Es sind so ein Art von Dicke Würscht, die man in den Eintopf geben kann. Die geben auch ein bisschen Fett und Saft wärend den Garzeit. Einfach lecker. In Deutschland war es auch sehr schwierig solche zu bekommen, weil meine Saucisse à cuire auch geräuschert sind und die Kochwurst die ich stattdessen bekommen haben waren es nicht.

saucisse_a_cuire_lorraine

 

Also Nach den Ganze Suche und Probieren, muss ich eine Alternative Rezept für die Potée Lorraine, an meine Hausrezept Potée Lorraine mit andere Fleisch Stück die man sogar hier in Halle und Leipzig finden kann.

Zutaten :

Normalerweise: 1 Palette fumée, 3 Saucisses à cuire, 2 große Stücke Speck

Diesmal: 2 Scheiben Kasseler, 2 Wiener Würstchen, 3 kleine Schweinshaxen, 2 große Stücke Speck.

Dazu kommen: 1/2 Wirsingkohl, 4 große Möhren, ein große Stange Poree, 1/2 Rübe, 3 Zwiebel, 7-8 kleine Kartoffeln, Petersilie, Maggiblätter, 3 Lorbeerblätter, Nelke.

Salz und Pfeffer brauchen wir nicht, da das  Fleisch würzig genug ist.

DSC_2284 [320x200]

1- Ein Zwiebel mit Nelke pieksen. Möhren und Rübe schälen und in 3 cm große Stücken schneiden.

Der Topf auf höchste Stufe erhitzen und den Speck anbraten.

DSC_2287 [320x200]

2- Das Fleisch dazugeben und karamelisieren lassen (die Würstchen kommen erst ganz  zum Schluss).

DSC_2291 [320x200]

3- Das ganze Gemüse und die Lorbeerblätter in den Topf tun. Die Poree in 2 schneiden und vorsichtig in den Topf tun (siehe Foto). Mit Wasser überdecken.

DSC_2297 [320x200]

4- Dann kommen die Würstchen darüber, den Wirsing, Petersilie und die Maggiblätter.

DSC_2299 [320x200]

DSC_2302 [320x200]

Zudecken und das Ganze 1h30 auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Zum servieren das Fleisch vorsichtig raus nehmen und mit dem Gemüse schön garnieren.

Bon appétit

(vom Wegen man wird mit französischem Essen nicht satt !)

DSC_2307 [320x200]