Bonjour ! Ah ihr sagen euch bestimmt, endlich wieder Macarons ! et bien oui.

Ich hatte sie seit längeer Zeit nicht mehr gebacken, und brauchte wieder ein kleine Übungsrunde vor Ostern und dem Geburtstag meines Kleines. Ich habe versucht sie als Herzen zu formen. Ich fand die Idee schön, ABER nicht sehr einfach. Beim formen waren sie super, aber nach der Ruhezeit haben sie sich etwas verformt. Am Ende sind die kleinsten von ihnen, die die schönsten Herzen geworden sind. Also wichtig ist bestimmt die Herzen Spitzen sehr fein und präzis zu formen. Falls ihr damit mehr Erfahrung habt, könnt ihr es uns gern mitteilen. Auch mit anderen Formen, wäre es sehr lustig !

 

 

Dieses Mal waren die Schalen mit 1/2 Tonkabohne ( dann erraus nehmen : in den Zucker ziehen lassen oder etwas Tonak Bohnen in den Mandelmischung reiben) vorbereitet und die Füllung bestand aus einer Vanilen Ganache und frische Ananas Stückchen. Diese frische Note war super, und die Macarons waren so nicht mehr so süß wie sonst. Es hat mir Lust gegeben Macarons mal mit anderem frischem Obst zu füllen.

Falls ihr noch andere Fragen über Macarons habt, hier die zwei F.A.Q.  Artikel, über die Füllung und über die Technik. und hier das Video dazu.

Ich wollte noch ein Präzision geben: mit Mandelmehl meine ich immer normale blanchierte gemahlene Mandel. Danke

 

Ich wünsche euch ein schöne Woche und leckere Ostern Vorbereitung.

À bientôt und bon macaronage.