Diese Woche waren wir in Frankreich. Ein kleiner Ausflug in Périgueux wo wir sehr liebe Freunde getroffen haben. Es war warm, sonnig, und sehr …. „Weinmäßig“ ! 🙂 Na ja, außer zum Frühstück gab es immer Wein. Jede Ausrede war gut, um einen neuen „Petit vin de pays “ zu genießen. Dazu gab es selbstverständlich Foie gras und die ersten „Maras des bois“ (Erdbeeren aus dem Périgord). Ich habe sogar etwas neues probieren dürfen : Foie gras Kugeln in Obst eingewickelt und dann in Sirup kandiert.

(Foto Maison Brusle)

Sie können sie hier finden : „La gaveuse d Oie“ , noch ein echter Délice wie ich sie mag. Ich habe sogar welche luftdicht verpackt gekauft, und es darf auch in den Tiefkühlschrank gehen.

Bei Brantôme habe wir eine süße „Maison d’hôtes“ gefunden : „Au nids des thés“ , und das Mittagessen war sehr fein und liebevoll vorbereitet. Merci beaucoup !

Nun war es eine sehr schöne und angenehme Zeit mit Denis, Isabelle und die so charmante Colette. Merci beaucoup pour votre si chaleureux accueil.

Wir haben sehr schöne Spaziergänge gemacht, in Périgueux, Sarlat oder noch Bergerac.  In der Nebensaison, ohne die Touristenmassen zu treffen. Es ist doch soooo viel angenehmer.  Ich will nicht all zu viel erzählen, die Fotos sprechen ja für sich.

Place Saint Louis in Périgueux.

Kleine Strasse hinter dem Dom, mit einem chiquen Herren mit Basquenhut !

Der Wochenmarkt in Périgueux , ja ja es gibt auch viele Brotsorten in Frankreich.

Mein Lieblingsfoto dieses Urlaubes.

Unter der Dompforte.


Au détour des vignes ….  „Le chateau de Beynac“

C’est fini, es war auch sehr schnell vorbei.  Ich hoffe es hat euch gefallen und es hat euch einen angenehmen Vorgeschmack an den Périgord gegeben.

Jetzt bin ich wieder da, und es folgen bald neue Rezepte. Ich werde mich auch bemühen eure Kommentare zu beantworten.

Bonne semaine et à très bientôt.