DSC_4694 [640x480]

Noch ein bisschen schlapp, heute habe ich Lust auf  gesundes Essen. Ich habe also Fisch mit viel viel frischem Gemüse gekocht. Ich wollte nicht unbedingt ein Sauce dazu  aber trotzdem etwas ausgefallen. Weil ich noch von meinen Eltern 5 kg Walnüsse bekommen habe, dachte ich mir warum nicht eine Kruste damit machen ? Aber mit Gemüse kombiniert. Das Ergebnis :  „Fisch mit einer Kruste von Walnuss und Romanesco“.

Der Fisch ist ein Filet von „“lieu jaune“, auf deutch „Pollack“.

Zutaten für 2 Pers:

DSC_4644 [320x200]

2 Pollackfilets, 1 Romanesco, 3 Möhren, 150 gr Walnüsse, 2 Eier, 60 gr Mehl, 1EL Kräuter der Provence, Salz-Pfeffer.

1 – Den Romanesco waschen und die Blätter entfernen.  Eine Handvoll Romanesco reiben um eine Art Grieß zu bekommen. Dann die Walnüsse mixen und beide Massen mischen.

DSC_4655 [320x200]

DSC_4664 [320x200]

2- Den  Rest Romanesco mit den Möhren blanchieren. Währendessen 3 Teller einrichten :

a- mit Mehl,

b- mit 2 Eier (gerührt und mit Salz-Pfeffer abgeschmeckt),

c- der geriebene Romanesco und die Walnüsse mit Kräuter der Provence und Salz-Pfeffer abgeschmeckt.

DSC_4669 [320x200]

3- Das Filet in dem Mehl rollen, dann durch die Eiern ziehen und als letztes in der Paniermischung aus Romanesco und Walnüsse wenden.

DSC_4673 [320x200]

4- Für 8-10 Minuten (max) in  der Pfanne (mit Olivenöl) braten.

DSC_4687 [320x200]

Jetzt ist es schon so weit, sie können einrichten. Wie üblich beim Fisch, habe ich dazu Reis gekocht.

DSC_4690 [640x480]

Eine schnelle alternative zum gewöhnlichen Panieren, die Walnüsse geben diesem Gericht eine Herbstnote und kombinieren sich gut mit Romanesco.

Um noch eine bisschen Pepp zu geben haben wir es mit einer Scheibe Zitrone gegessen.

Bon Appetit et Bonne Journée

DSC_4700 [640x480]